Schönwerth-Fußballerinnen holen Oberpfalztitel
Tolle Torhüterin

Bei der Oberpfalzmeisterschaft in Weiden ganz oben auf dem Podest gelandet ist die Fußball-Mädchenmannschaft der Schönwerth-Realschule. Bild: hfz

Amberg/Weiden. Nach den Siegen bei der Stadtmeisterschaft und beim Regionalentscheid in Neumarkt gewann die Mädchenmannschaft (Altersklasse 2002 bis 2004) der Schönwerth-Realschule auch das Bezirksfinale in Weiden. Das Team qualifizierte sich damit auch für das Nordbayern-Finale.

Beim Bezirksentscheid ebenfalls vertreten waren neben den Ambergerinnen das Augustinus-Gymnasium aus Weiden, das Albertus-Magnus-Gymnasium aus Regensburg und die Staatliche Realschule am Kreuzberg aus Burglengenfeld. Der Modus: jeder gegen jeden (2 x 15 Minuten). Die Auslosung wollte es so, dass die beiden klar überlegenen Mannschaften, Amberg und Regensburg, gleich im ersten Spiel aufeinandertrafen. Weil die Abwehrreihen dominierten und die Torhüterinnen alles hielten, trennte man sich leistungsgerecht 0:0. Beide Teams besiegten anschließend souverän Weiden und Burglengenfeld. Die Schönwerth-Mädchen überstanden das Turnier sogar ohne Gegentor.

Die Oberpfalzmeisterschaft musste nun zwischen Amberg und Regensburg vom Strafstoßpunkt aus entschieden werden. Dabei brachte die überragende Torhüterin Franziska Spies das Kunststück fertig, nicht nur alle Schüsse der Regensburgerinnen zu parieren, sondern auch noch selbst sicher zu verwandeln.

Damit war die Qualifikation für das Nordbayern-Finale (Sieger aus Unter-, Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz) geglückt. Dieses wird jedes Jahr in einem anderen Regierungsbezirk ausgetragen. Heuer ist die Oberpfalz an der Reihe. Somit ist die Schönwerth-Realschule Gastgeber dieser nordbayerischen Meisterschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.