Schweppermannkaserne soll modernisiert werden
27 Millionen für Soldaten-Wohl

Die Schweppermannkaserne in Gärmersdorf bei Amberg soll für 27 Millionen Euro umgebaut und modernisiert werden. Die Bundeswehr passt die ehemalige Panzerkaserne stärker den Bedürfnissen des hier angesiedelten Logistikbataillons 472 samt neuer Umschlaghalle an und zentralisiert Sanitäts- und Facharztstellen, die bislang teilweise im Ex-Bundeswehrkrankenhaus ausgelagert sind. Außerdem entstehen an der Stelle alter vier neue Kompaniegebäude mit Einzelzimmern für Soldaten. Mit diesem erhöhten Standard wird die Schweppermannkaserne als eine der ersten in Deutschland ausgestattet. Baubeginn soll 2017 sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.