Schwerer Verkehrsunfall in Amberg [Aktualisierung]
Zwei Tote beim OTV-Kreisel

(Foto: wsb)

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Amberg sind am Samstagvormittag zwei Fußgänger - ein 81-jähriger Mann und eine zwei Jahre ältere Frau - ums Leben gekommen. Gegen 10.30 Uhr verlor ein 65 Jahre alter Autofahrer aus Amberg in der Katharinenfriedhofstraße vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in den Kreisverkehr vor dem OTV-Studio ein.

Dabei prallte das Fahrzeug auf ein vor ihm fahrendes Auto, das von einer 87-jährigen Frau gesteuert wurde, und schob dieses gegen einen weiteren Pkw einer 59-Jährigen, der sich aus Richtung Infanteriestraße näherte. Der Unfallverursacher rammte mehrere Verkehrszeichen, fuhr über die Mittelinsel des Kreisels auf den gegenüberliegenden Gehweg, wo sein Auto die Fußgänger erfasste. Erst an der Wand des OTV-Gebäudes kam das Auto zum Stehen. Die beiden Fußgänger starben noch an der Unfallstelle.

Zwei Tote - Vier Verletzte


Unmittelbar nach dem Unfall eilte ein Großaufgebot an Rettungskräften zum Einsatzort. Der 65-jährige Unfallverursacher und dessen 63-jährige Beifahrerin erlitten laut Polizei mittelschwere Verletzungen, ebenso die 87-jährige Fahrerin des zuerst gerammten Autos. Die 59 Jahre alte Frau, die aus der Infanteriestraße kam, wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Alle Beteiligten brachte das Rote Kreuz ins Krankenhaus.

Der OTV-Kreisel war bis gegen 15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Amberg weiträumig umgeleitet. Die Staatsanwaltschaft beorderte einen Gutachter an die Unfallstelle. Wegen der starken Beschädigung der Gebäudefront waren auch das Technische Hilfswerk (THW) sowie ein Statiker vor Ort. Die Mauer musste durch das THW gegen Einsturz gesichert werden.

Alle am Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Das Auto des Unfallverursachers ließ die Staatsanwaltschaft sicherstellen. Die Polizei beziffert den Schaden an Autos und Gebäude auf etwa 100.000 Euro.
8 Kommentare
6
Sieglinde Graml aus Amberg in der Oberpfalz | 26.11.2016 | 13:36  
6
Thomas Graf aus Kümmersbruck | 26.11.2016 | 14:46  
6
K. L. aus Hirschbach | 26.11.2016 | 15:01  
6
Harald Graf aus Amberg in der Oberpfalz | 26.11.2016 | 16:58  
6
Stefan Pilhofer aus Hahnbach | 26.11.2016 | 17:31  
6
Helmut Graf aus Kümmersbruck | 27.11.2016 | 09:55  
6
Winfried Drechsler aus Amberg in der Oberpfalz | 27.11.2016 | 10:39  
6
Michael S. aus Weiden in der Oberpfalz | 27.11.2016 | 11:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.