Sparkasse unterstützt neuen Förderverein mit 2500 Euro
Starthilfe für junge Volleyballer

Sparkassen-Chef Dieter Meier (links) und OB Michael Cerny (rechts), möchten, dass es in Amberg dauerhaft höherklassiges Volleyball zu sehen gibt. Sie überreichten den Spendenscheck an Roy Nanka (Zweiter von links) und Gerd Spies, die Vorsitzenden des Fördervereins. Bild: hfz

Die Sparkasse Amberg-Sulzbach unterstützt die Bayernliga-Volleyballer des VC Amberg. Die beiden Vorsitzenden des Fördervereins Volleyball Herren, Gerd Spies und Roy Nanka, nahmen von Vorstandsvorsitzendem Dieter Meier einen Scheck über 2500 Euro in Empfang.

Es war laut einer Pressemitteilung die Initiative von Oberbürgermeister Michael Cerny, aus dem Spendenfonds der Bank die neue Bayernliga-Mannschaft des VC Amberg zu unterstützen, "um in unserer Region auch wieder höherklassigen Volleyballsport zu gewährleisten". Seit Beginn dieser Hallensaison existiert diese aus überwiegend jungen Spielern aus der Region neu formierte Mannschaft. Zur Finanzierung des Spielbetriebs wurde hierfür eigens ein Förderverein gegründet.

Gerd Spies und Roy Nanka, die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, bedankten sich für die Spende, überreichten Dieter Meier und Michael Cerny neben einem Ballgeschenk auch zwei Ehrenkarten für die Heimspiele der Bayernliga-Mannschaft in der Luitpoldschule. Sowohl Dieter Meier als auch Michael Cerny sind ausgewiesene Volleyball-Experten, denn sie betrieben selbst aktiv diese Sportart. Cerny ist Mitglied der Volleyball-Abteilung der DJK/SB Amberg. Daher verwunderte es nicht, dass der misslungene Saisonstart der VC-Jungs heiß diskutiert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (652)Sparkasse (9730)VC Amberg (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.