Stadtmarketing bittet zum Streetfood-Festival am Dultplatz
Meet and Eat fährt 18 Trucks auf

Wagenburg für Hungrige: Foodtrucks machten vor einigen Wochen auch in Weiden Station. In Amberg werden sie auf dem Dultplatz stehen. Bilder: hfz

Meet & Eat: Das ist der Titel für ein Event, das der Stadtmarketingverein schon länger geplant hatte. Der Name ist Programm.

Er wollte es ursprünglich in der Altstadt aufziehen - mit vielen verschiedenen Essensständen auf der Meile zwischen Paradeplatz, Herrn- und Unterer Nabburger Straße. Doch selbst bei einer Sperrung dieses Bereichs für den Verkehr wäre es bei 5000 bis 6000 erwarteten Besuchern eng geworden, sagt Vorsitzender Thomas Eichenseher und begründet damit, warum dann der Marktplatz den Vorzug erhielt.

Doch auch dort reicht aller Voraussicht nach der Platz nicht aus und musste nun noch einmal gewechselt werden. "Meet & Eat" geht nun am Sonntag, 24. Juli - der Tag blieb gleich - von 12 bis 19 Uhr auf dem Dultplatz über die Bühne. Genauer gesagt trägt das Ganze den zweiten Titel Streetfood-Festival und wird in Kooperation mit der Firma Foodtruck aus Nürnberg veranstaltet, informierte Eichenseher.

Nach seiner Auskunft hat das Unternehmen auf Facebook bereits rund 2800 Anmeldungen erhalten, weshalb Inhaber Miguel Ortega mit über 10 000 Besuchern rechne. Anteil daran werden wohl auch die Gäste des Amberger Kinderfests haben, das am selben Tag gegenüber auf der Drahthammer Wiese stattfindet.

Auf dem Dultplatz


"Lieber hätten wir es in der Altstadt gemacht", sagt Eichenseher, "aber der Stadtmarketingverein ist nicht nur für die Altstadt da. Wenn am Dultplatz 10 000 Teilnehmer kommen, ist das auch nicht verkehrt." "Egal ob Foodtruck, Küchenchef oder passionierter Hobbykoch - jeder, der am Herd Besonderes zu bieten hat, kommt hier zusammen", umreißen Eichenseher und Ortega die 18 Fahrzeuge, die am Dultplatz mit 60 Biertischgarnituren Aufstellung nehmen.

Beim Meet & Eat (Treffen und Essen) wird nach ihrer Schilderung "die Möglichkeit geboten, vom Blunch - einer knusprigen gefüllten Teigrolle - über Burritos und saftige Burger bis hin zu Exotischem Gerichte in einem lebhaften Rahmen zu entdecken und zu genießen". Zum Testen habe jeder der beteiligten Trucks seine Spezialität auch in einer kleinen Probiergröße zu einem Sonderpreis an Bord. Für Familien und ihren Nachwuchs gebe es Kinderschminken, eine Hüpfburg und eine Mal-Ecke.

Die TeilnehmerDie laut Stadtmarketingverein toll anzusehenden 18 Trucks fahren mit folgenden Teilnehmern vor: Bratwurst Döslein (fränkische Bratwürste), Candy-Car by Ice-Box (American Sweets), Curry Dealer (Currywurst), Dawg-Stop (American Style Hot Dogs), Don Burrito (Mexican Food), Donut-Factory (frisch gebackene Donuts), Gorilla Food (Cheese-Sandwiches), Grillin' me softly (Pulled Beef Burger), Joes Phillie Cheese-Sandwich, Kitchen Made (American Hot Dogs), Lokalspießer (Schwein am Spieß), Laus' Maultäschle, Razz & Rübe (veganes und vegetarisches Soul Food), RibWich (mariniertes Schweinefleisch mit Barbecuesoße im Brötchen), Rib-Wich- Bombs (Hackfleisch in Kartoffelbällchen), Texas Grillmaster (verschiedene Burgervarianten) und The Dukes (Wraps & Salate).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.