Stadtteil soll von der Landkarte verschwinden
Feindliche Übernahme

Das kann nur einem herzlosen Computer und einer nicht minder gefühllosen Behörde einfallen. Kleinraigering, schon immer ein Stadtteil von Amberg, soll aus dem Ortsverzeichnis, sprich von der Landkarte, verschwinden.

Trotz 4.0-IT-Technologie kann so ein blödes EDV-Ding nicht zwischen der Straße Kleinraigering und dem Stadtteil Kleinraigering unterscheiden. Was macht das Amberger Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (früher Vermessungsamt) daraus? Es "verlangt" die Löschung des Ortsteils und, dass "das bisherige Kleinraigering nun auch als Raigering bezeichnet" wird.

Das ist eine feindliche Übernahme erster Güte. Vor der Gebietsreform 1972 gehörte Raigering gar nicht zu Amberg. Der Ort wurde eingemeindet! Und jetzt soll ein waschechter Stadtteil in ein eingemeindetes Kaff eingemeindet werden? So hat man sich Laptop und Lederhose nicht vorgestellt.

Fünf zu fünf ging eine Probeabstimmung im Amberger Hauptausschuss aus. Jetzt ist der Stadtrat am Zug, und die lokalpolitischen Traditionalisten machen mobil.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.