Stadttor im Lichterschmuck

LED-Beleuchtung gilt als besonders schonend und umweltfreundlich. Dennoch lautete das Kommando zur Inbetriebnahme des Novums am Wingershofer Tor: "Lunte an!" Bild: Steinbacher

Zuerst standen die feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes und die Illumination der Altstadt auf dem Programm. Gleich danach machten sich Oberbürgermeister Michael Cerny und die Vorsitzenden der Park- und Werbegemeinschaft (PWG), Andreas Raab und Emilie Leithäuser, auf den Weg zum Wingershofer Tor. Die Neuigkeit: Als erstes Amberger Stadttor hat es eine Weihnachtsbeleuchtung bekommen.

Stadtwache-Vorsitzender Walter Hellmich und seine Mitstreitern standen in festlicher Gewandung bereit, um das Novum in Betrieb zu nehmen. 480 Metern an neuen LED-Lichterketten haben sie zuvor installiert. "98 Prozent davon haben wir auf sogenannten hölzernen Traufbrettern befestigt", zerstreute Hellmich Befürchtungen, es habe in historische Bausubstanz eingegriffen werden müssen. Mit einem dreifachen "Lunte an" leitete der Hauptmann der Stadtwache auf den amtierenden Obristen, OB Michael Cerny, über. Der waltete seines Amtes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.