Standing Ovations
"Elvis - das Musical" im ACC

Er war das eigentliche Original auf der Bühne: Ed Enoch (links) ging zusammen mit dem "The Stamps Quartet" in den 70er Jahren mit Elvis Presley bei Konzerten in den USA auf Tournee. Neben ihm Grahame Patrick, der als Elvis-Double das Publikum im ACC begeisterte. Bild: hou

Ein Stück Musikgeschichte zu Besuch in Amberg: Nein, nicht der aus Irland stammende Grahame Patrick, der im ausverkauften ACC den Elvis im gleichnamigen Musical gab und mit seinem grandiosen Auftritt die "Jailhouse Rock"-Fangemeinde restlos begeisterte. An Patricks Seite sang Ed Enoch, der mit dem King of Rock and Roll durch die Staaten tourte. Enoch war Gründungsmitglied von "The Stamps Quartet", die immer dann abwechselnd mit den Sängern von "The Imperials" ins Spiel kam, wenn Elvis Presley kirchlich orientierte Gospelsongs wie "How great thou Art" in seine Shows nahm. Zum Gastspiel brachte Enoch drei jüngere Kollegen mit, die noch nicht geboren waren, als Elvis 1977 starb.

"Elvis - Das Musical" bekam stehende Ovationen. In erster Linie, weil mit Patrick einer auf der Bühne stand, der weltweit als bestes Double des Megastars gilt. Letztlich aber auch wegen Enoch, der höchste Wertschätzung bei dem Mann genoss, der Gospels wie "In the Ghetto" und "Josuah fit the Battle of Jericho" machte (Seite 43).
Weitere Beiträge zu den Themen: ACC (108)Elvis Presley (43)Ed Enoch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.