Sternsinger von St. Michael bringen fast 7000 Euro mit
Beifall für Ergebnis

Knapp 7000 Euro haben heuer 38 Ministranten der Pfarrei St. Michael bei der Sternsingeraktion zusammengetragen und damit eine rekordverdächtige Summe erzielt. In zehn Gruppen waren die Kinder und Jugendlichen unterwegs.

Die Pfarrei weist 2700 Gemeindemitglieder auf, zu dem Gebiet gehört nicht nur das D-Programm, auch Gailoh, das Sebastiansviertel, der Liebengrabenweg und die Martinshöhe 2 zählen dazu. Im Hintergrund waren etliche Helfer im Einsatz, da die Heiligen Drei Könige noch vor dem Morgengottesdienst geschminkt und eingekleidet werden mussten. Zudem wurden sie beim Frühstück zur Stärkung mit Nutella-Toast, Tee oder Saft versorgt. Zum Mittag- und Abendessen gab es heiß begehrte Spaghetti mit Hackfleischsoße.

Nach dem offiziellen Aussendungsgottesdienst wurden die Sternsinger um die Mittagszeit von Helfern zu ihren Einsatzorten gebracht. Nach der Rückkehr am Abend wartete bereits das warme Essen auf die fleißigen Sammler. Ein Filmabend mit Pfarrer Alois Berzl verkürzte die Zeit, bis die Geldspenden gezählt und die eingesammelten Süßigkeiten aufgeteilt waren. Mit Spannung erwartet, wurde das Sammelergebnis von zusammen knapp 7000 Euro mit Beifall quittiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sternsinger (123)Pfarrei St. Michael (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.