Tristesse bekommt Farbe

Die GMG-Gymnasiasten des Projekt-Seminars "Kunst im Leerstand" bei der Arbeit. Bild: hfz

Leerstände sind für Stadtentwickler ein Gräuel. Kreative Geister beflügeln sie. Unter dem Titel "Kunst im Leerstand" kuratierte vor diesem Hintergrund ein Projekt-Seminar am Gregor-Mendel-Gymnasium (GMG) für die schon lange vakante Immobilie Schrannenplatz 6 eine Ausstellung. Die Vernissage beginnt am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr.

Gezeigt werden aktuelle Arbeiten des Amberger Malers Achim Hüttner sowie Werke aus den 80ern. Er leitete auch dieses Seminar und machte unter anderem die Erfahrung, dass nur sehr wenige Eigentümer von Leerständen in der Innenstadt bereit sind, diese Räume für derartige öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Verfügung zu stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.