Unbekannter trickst Warensicherungsanlage aus
Mit präparierter Plastiktüte auf Diebestour

(Foto: dpa)

Einem Unbekannten ist es am Dienstag mit einer speziellen Vorrichtung gelungen, die Warensicherungsanlage eines Drogeriemarktes in der Innenstadt auszutricksen. Wie Hans-Peter Klinger von der Amberger Polizei am Mittwoch berichtete, war der relativ große und hagere Mann, der ungefähr 30 Jahre alt sein dürfte und an diesem Vormittag ein rotes Käppi trug, gegen 9.45 Uhr in dem Geschäft auf Diebestour gegangen.

Er wurde aber beobachtet, als er sich aus dem Sortiment bediente, sich zielsicher fünf hochwertige Parfüms im Wert von fast 500 Euro griff und diese in einer Plastiktüte verstaute. Danach verließ er den Markt, ohne den "Einkauf" zu bezahlen. Die Warensicherungsanlage blieb stumm.

Mitarbeiter des Ladens sprachen den Täter daraufhin an. Als dieser sich ertappt fühlte, ließ er den Beutel mit den entwendeten Gegenständen fallen und machte sich in Richtung Herrnstraße aus dem Staub. Die polizeilichen Ermittlungen hätten ergeben, so informierte Inspektionssprecher Klinger weiter, dass der Unbekannte mehrere Plastiktüten mit sich führte, entsprechend präpariert, um damit eine Warensicherungsanlage überwinden zu können. Klinger wollte aus verständlichen Gründen nicht näher darauf eingehen, weil er Nachahmer fürchtete.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.