Volleyballer und Karate-Kämpfer nicht zum TV 1861
Vor Fusion neu aufgeschmettert

 
Tritte gehören zu Karate, wie dieses Symbolbild zeigt. Für die Sparte der SGS brauchte es jetzt sogar einen Austritt samt Übertritt zu einem anderen Verein (JKC), um bessere Zukunftsperspektiven zu haben. (Foto: dpa)

Paukenschlag bei den Fusionsplänen von TV 1861 und Sportgemeinschaft Siemens: Zwei Abteilungen der SGS machen den angestrebten Zusammenschluss nicht mit. Sie haben sich eine neue Heimat bei anderen Vereinen gesucht. Die Volleyball- und die Karate-Sparte haben diesen Schritt bereits vollzogen, der die SGS durchaus schmerzt.

Daraus macht Paul Frank, der Vorsitzende der Sportgemeinschaft Siemens, kein Hehl. Er bestätigt das, was auf der Homepage seines 54 Jahre alten Vereins in der Rubrik der betreffenden Abteilungen nur mit einem Satz erwähnt ist: Die Sparte Volleyball beziehungsweise Karate "hat sich zum 31.12.2015 bei der SGS Amberg aufgelöst", steht da zu lesen. Hintergrund dieser stereotypen Formulierung ist aber der Wechsel zu anderen Vereinen. So fanden die Kampfsportler Unterschlupf beim Judo- und Karate-Club (JKC) Kümmersbruck, und die Volleyballer gingen zum DJK-Sportbund Amberg.

Bei beiden Sparten erfolgte der Übertritt zum Jahreswechsel, weshalb bei der SGS von Auflösung zum 31. Dezember die Rede ist. Doch tatsächlich leben die zwei Abteilungen nahezu ungeschmälert fort - die Volleyballer spielen in ihrem Ligenbetrieb sogar ohne Einschränkungen weiter (in der laufenden Saison noch unter dem bisherigen Namen SGS, weil eine Änderung erst ab der neuen Spielzeit möglich ist). Ihnen ist nach Auskunft ihrer alten und nun auch unter DJK-Dach neu gewählten Abteilungsleiterin Andrea Wonneberger der Übergang nahezu komplett gelungen. 125 Mitglieder machten den Wechsel bereitwillig mit.

Alle Aktiven ziehen mit


Laut Wonneberger waren es nur passive und schon länger nicht mehr aktive Mitglieder sowie einige "Karteileichen", die den Übergang zur DJK nicht mehr wollten bzw. brauchten. Im Prinzip aber kann sich die Spartenchefin über einen praktisch vollständigen Wechsel-Coup ihrer Volleyballer freuen. Und sie betont, dass sie und ihr Leitungsteam selbst es waren, die aktiv auf die Suche nach einer neuen Heimat gegangen waren. Der TV 1861 mit einer laut Wonneberger eher kleinen Volleyball-Abteilung hätte sportlich keine Verbesserung gebracht, während bei der DJK "neue Spieler und Trainer gewonnen werden können".

Obendrein seien Vorsitzender Theo Daller und seine Funktionäre den Siemensianern in allen Gesprächen sehr entgegengekommen. Sie freuten sich schon auf den Aufbau einer neuen Volleyball-Jugend, die es bisher beim DJK-Sportbund an der Werner-von-Siemens-Straße nicht gab.

So "bessere Perspektiven"


Auch Paul Frank räumt ein, dass die zwei Sparten "aus ihrer eigenen Sicht heraus die besseren Perspektiven haben" mit den jetzt gewählten Lösungen. Selbst wenn er mit Blick auf den Gesamtverein darüber nicht so glücklich sein kann, weil er als Vorsitzender ja die Fusion mit dem TV anstrebt, die nicht durch zu viele einzelne Wechsel zerfasert werden sollte. Dennoch sagte Frank zur AZ am aktuellen Beispiel: "Ich kann es nachvollziehen."

Das galt sowohl für die Argumente der Volleyballer als auch für die Karatekas. Letztere haben beim JKC in Kümmersbruck "sogar eine eigene Halle. Und es gibt weitere Synergien - sie können dort besser eine Wettbewerbsmannschaft aufbauen." Immerhin von rund 70 Mitgliedern ist auch hier die Rede, die den Wechsel vollzogen haben. (Angemerkt)

Nummer-1-SignalMit wie viel Selbstbewusstsein die SGS-Volleyballer ihren Vereinswechsel hingelegt haben, zeigt auch der neue Name, den sie sich geben wollen: VC DJK-Sportbund Amberg. Wobei ab der nächsten Saison im Spielbetrieb gar nur VC (Volleyball-Club) Amberg verwendet werden soll, wie Spartenleiterin Andrea Wonneberger informierte. Das soll nach ihren Worten auch ein Signal senden: "Wir sind die Nummer 1 im Volleyball in Amberg."
Natürlich tut uns das weh.SGS-Vorsitzender Paul Frank zum Wechsel der zwei Sparten
Weitere Beiträge zu den Themen: Fusion (39)SGS Amberg (37)TV 1861 Amberg (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.