Vorfahrt genommen
Vier Verletzte und über 20.000 Euro Schaden

Symbolbild: dpa
Vier leicht Verletzte und über 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Mittwochabend. Der 29-jährige Fahrer eines Seat missachtete die Vorfahrt einer 19-jährigen Volvo-Fahrerin, die auf der Bayreuther Straße stadtauswärts unterwegs war.

Der Seat-Fahrer wollte von der untergeordneten Neumühler Straße in die Amannstraße einfahren und musste die B 299 überqueren. In der Kreuzungsmitte kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Volvo wurde um 180 Grad gedreht und blieb in einem Gartenzaun stecken. Der Unfallverursacher, seine Beifahrerin, die Volvo-Fahrerin und ihre Schwester, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte alle ins Klinikum St. Marien in Amberg.

Wie die Polizei weiter meldet, wurden die beiden Fahrzeuge total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Die Feuerwehr aus Ammersricht war mit 11 Mann zur Unfallstelle geeilt, übernahm die Verkehrslenkung und die Reinigung der Fahrbahn. Da die Beamten beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt hatten und ein Alkotest 0,3 Promille anzeigte, ordnete die Staatsanwaltschaft Amberg eine Blutentnahme an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Unfall (821)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.