Vox Aeterna bei Benefizkonzert von Donum Vitae
Gerne gehörte Stimmen

Standesgemäß das Outfit, doch bei seinem Repertoire lässt sich das Vox-Aeterna-Ensemble keine stilistischen Zwänge auferlegen und begeistert unter anderem wegen eines erfrischend abwechslungsreichen Programms. Bild: hfz

Als kulturelle Veranstaltung ein Erfolgsgarant, ist das jährliche Benefizkonzert von Donum Vitae manch katholischem Kleriker nach wie vor ein Dorn im Auge. Vox Aeterna begeisterte sein Publikum dennoch in einem Gotteshaus.

Das junge Gesangsensemble ehemaliger Max-Reger-Gymnasiasten trat auf Einladung des neugegründeten Fördervereins Donum Vitae Amberg in der evangelischen Paulanerkirche auf. Die jungen Sänger präsentierten sich erstmals 2015 und haben sich bereits nach kurzer Zeit zu einem gefragten Geheimtipp entwickelt. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass die Paulanerkirche trotz eines noch sonnigen Tages gut gefüllt war und einen würdigen Rahmen für das Benefizkonzert bildete.

Vox Aeterna begeisterte die Zuhörer wieder einmal mit der ganzen Bandbreite ihres musikalischen Könnens von dem lateinischen Chorwerk "Unicornis captivatur" über das "Abendlied" bis hin zu "I'm a train" und einem überragenden Supertramp-Medley. Erst nach zwei Zugaben entließ das Publikum die jungen Sänger. Ihre Begrüßung hatte Donum-Vitae-Vorsitzende Jasmin Dütsch mit einer kurzen Umschreibung der vielfältigen Wirkungsbereiche dieses Sozialverbandes katholischer Laien verbunden. Wie die Mitarbeiter der Beratungsstellen den Namen des Vereins, der "Geschenk des Lebens" bedeutet, auf umfassende Weise ausfüllen, erläuterte Schatzmeisterin Michaela Seegerer.

Nicht nur bei Kinderwunsch und Pränataldiagnostik, sondern auch während der gesamten Schwangerschaft und danach war Donum Vitae beispielsweise 2015 Anlaufstelle in Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Schwandorf für über 1000 Frauen. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund und wegen des herausragenden Auftritts von Vox Aeterna war die Spendenbereitschaft hoch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.