Wanderung, Lagerfeuer und Sternenkunde
Nächtliches Abenteuer

Zu später Stunde begaben sich 35 Kinder und 20 Erwachsene auf Erkundungstour. Ein Lagerfeuer und eine Nachtwanderung gehörten ebenso dazu wie Sternenkunde. Bild: prd

Gleich drei Vereine taten sich zusammen, um den Kindern in den Ferien etwas Besonderes zu bieten: Nachtwanderung und Lagerfeuer. Doch am schönsten war der Sternenhimmel.

Königstein. (prd) Soldaten- und Kameradschaftsverein, Bergknappen und Ossinger-Trachtler machten gemeinsame Sache, um den Mädchen und Buben einige schöne Stunden zu bescheren. Mit 35 Kindern und 20 Erwachsenen, einige aus den Nachbargemeinden Hirschbach und Neuhaus, zog Ortsheimatpfleger Horst Pirner bei hereinbrechender Dämmerung zur Gedenktafel des Heimatdichters Georg Weiß und anschließend Richtung Kühbergstraße.

Dort konnten die Teilnehmer einen Blick auf Königstein werfen. Weiter ging die Tour vorbei am Deutsch-Orden-Haus, das einmal der Arbeiterwohlfahrt gehörte und der viele Urlauber nach Königstein brachte, zum Thorsteinfelsen. Schon sah man aus der Entfernung das Ziel Breitenstein. Unterwegs erklärte Pirner Geschichtliches über Königstein und die Herren von Breitenstein mit ihrem Turnierplatz im Steinberg und ihrer großen Burganlage. Er sprach auch über die hohen Ränge in der Rittergesellschaft, aber auch über ihr etwas ausschweifendes Leben, das zur Folge hatte, dass das Geschlecht verarmte, mit dem letzten Ritter Hermann von Breitenstein im Jahre 1666 ausstarb und die Burganlage zerfiel. Außer der neu renovierten Kapelle.

Angekommen am Lagerfeuer, das Siegfried Lederer entzündet hatte, gab es für die Abenteurer eine Brotzeit und Getränke. Gestärkt wurde dann in einer dunklen Ecke unter der Kapelle Sternenkunde betrieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ferienprogramm (393)Sternenhimmel (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.