Weg frei für "Drillingsfeld 2"
87 neue Parzellen

Amberg wächst am westlichen Stadtrand. 87 neue Häuser sollen am Drillingsfeld entstehen. Bild: Steinbacher

Die Häuslebauer warten schon darauf. Nun hat der Bauausschuss dem Stadtrat empfohlen, den Bebauungsplan "Drillingsfeld 2" zu beschließen. Im Westen der Stadt, zwischen der Katharinenfriedhofstraße und Alt-Eglsee, kann dann noch einmal ein neues Baugebiet mit 87 Parzellen entstehen.

Wenn auch der Stadtrat Mitte Oktober zustimmt, sollen unverzüglich die Erschließungsarbeiten ausgeschrieben werden. Von den 87 Einzelgrundstücken sind 22 für eine Bebauung mit Doppelhäusern vorgesehen. Auf 3 Parzellen entlang der Frühlingsstraße ist sogar Geschosswohnungsbau möglich. Im Norden des Baugebietes bleibt eine Fläche unbebaut. Auf ihr könnte einmal ein Blockheizkraftwerk errichtet werden, das das Viertel mit Fernwärme versorgt. Als Betreiber kämen die Stadtwerke in Betracht. Die Diskussion darüber ist allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Mitglieder des Bauausschusses äußerten vor allem Sorgen wegen des zu erwartenden Baustellenverkehrs. Baureferent Markus Kühne sagte zu, nach provisorischen Erschließungswegen zu suchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.