Wenn es in Übergangsklassen Probleme gibt
Helfen ist so einfach

Ein bis drei Stunden pro Woche sind erfahrungsgemäß laut Freiwilligenagentur Lesepaten gefordert. Bild: hfz

Deutsch lernen durch gemeinsames Lesen. Die Freiwilligenagentur sucht Mitstreiter für das Projekt Lesepaten plus

Viele vor Krieg und Zerstörung geflohene Menschen haben in den vergangenen beiden Jahren Zuflucht in Deutschland gefunden. Das stellt Schulen vor große Herausforderungen, ist sich die Freiwilligenagentur laut einer Pressemitteilung bewusst. Denn die Sprache ist ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Deutsch zu lernen, genießt für die Angekommenen aller Altersgruppen deshalb hohe Priorität.

In Amberg gehen derzeit etwa 100 Flüchtlingskinder in sechs Übergangsklassen zur Schule. Sie sollen möglichst schnell die Landessprache lernen, um am Unterrichtsalltag teilnehmen zu können. In diesem Punkt möchte das neue Projekt Lesepaten plus den Schulen und Kindern helfen und unter die Arme greifen.

Kinder mit erhöhtem Förderbedarf sollen deshalb intensiver betreut werden, erzählt Angelika Goltz, die ehrenamtliche Projektleiterin der Lesepaten. An der Dreifaltigkeitsschule wird das bereits umgesetzt. Mit ersten Erfolgen, bestätigen Maria Sigwart, die verantwortliche Lehrkraft für Leseförderung und Jürgen Bomertl, der Rektor der Dreifaltigkeitsmittelschule.

Eine Lesepatin, die an der Schule tätig ist, ist Dagmar Nagel. Sie übt regelmäßig mit drei Flüchtlingskindern und bemerkt die Fortschritte der Kinder hautnah. Um das Angebot auszubauen und mehr Kinder unterstützen zu können, sucht die Freiwilligenagentur dringend ehrenamtliche Helfer. "Es ist eine schöne Aufgabe, die bereichernd ist für Kinder, Lehrkräfte und Ehrenamtliche", berichtet Catherine Dill, die Leiterin der Freiwilligenagentur. Beansprucht werden Lesepaten ein bis drei Stunden pro Woche während der Unterrichtszeiten in einem Zeitraum von maximal drei bis vier Monaten. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 09621/10-3 52 oder www.engagiert.amberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.