Zum siebten Mal französische Filmnacht
Großes Kino auf Französisch

Die französische Filmnacht hat sich längst etabliert - und immer wieder gelingt es den Verantwortlichen des Kulturvereins und des Freundeskreises Périgueux, die Kino-Fans ins Ringtheater zu locken. Am Freitag, 22. Januar, steigt die siebte "Nuit du Cinéma". Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Eine Viertelstunde später läuft bereits der erste Streifen: "Nur Fliegen ist schöner" (Comme un avion) in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln.

Der Streifen handelt von Michel, in den Fünfzigern, verheiratet, die Kinder aus dem Haus, der in seiner täglichen Routine feststeckt. Eines Tages stößt er durch Zufall auf das Foto eines Kajaks. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Ein Klick und es liegt in seinem virtuellen Einkaufskorb. Ganze Nachmittage verbringt er in seinem halbfertigen Gefährt und träumt sich davon. Schließlich entdeckt seine Frau das Ausrüstungslager, setzt den Trockenübungen ein Ende und ihren Mann an einem Fluss aus. Nach anfänglichem Abschiedsschmerz gibt sich Michel nun immer mehr seinem persönlichen Abenteuer hin und entdeckt, was es bedeutet, sich einfach treiben zu lassen. Nur wenige Meilen flussabwärts strandet er in einer Welt, die sein Leben verändern wird.

Um 21.30 Uhr ist Pause, da dürfen sich die Zuschauer mit Canapés stärken, um so gerüstet zu sein für den zweiten Streifen, der ab 22 Uhr läuft: "Heute bin ich Samba" (Original-Titel: Samba), der in deutscher Sprache gezeigt wird. Im Mittelpunkt steht der Senegalese Samba, der zehn Jahre als Illegaler in Frankreich lebt und sich als Tellerwäscher durchschlägt.

Als er bei den Behörden um Aufenthaltspapiere anfragt, landet er nach einer Polizeikontrolle in Abschiebehaft. Eine Hilfsorganisation setzt sich für ihn ein. Dort arbeitet Alice, die nach einem Burnout ihren gut bezahlten Job an den Nagel gehängt hat und nicht den Rat der Kollegin beherzigt, auf Distanz zu bleiben. Trotz großer Unterschiede entsteht eine zarte Beziehung.

KartenvorverkaufDer Eintritt zur siebten französischen Filmnacht am Freitag, 22. Januar, im Ringtheater kostet 22 Euro an der Abendkasse. Im Vorverkauf sind die Tickets zwei Euro billiger. Inkludiert sind bereits die französischen Canapés, die in der Pause gereicht werden. Karten im Vorverkauf gibt es an den Samstagen 9. und 16. Januar jeweils von 8 bis 12 Uhr im Ringtheater sowie bei Kino & Vino. Reservierungen sind nach Angaben der Veranstalter auch online (www.amberger-kinos.de) möglich. (san)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.