Zwei neue Zivilrichter

Tobias Augustin und Daniele Spies (von links) verstärken die Zivilabteilung des Amberger Amtsgerichts als neue Richter. Direktor Ludwig Stich setzt darauf, dass ihm die beiden Nachwuchskräfte länger erhalten bleiben, da beide in der Stadt und im Landkreis wohnen. Bild: gf
"Meine zwei neuen Richter sind verheiratet, wohnen in Amberg und im Landkreis und damit hoffe ich, dass sie nicht nach kurzer Zeit das Amtsgericht wieder verlassen." Ludwig Stich, Direktor des Amberger Amtsgerichts, baut also fest auf zwei neue Zivilrichter, die er in seinem Haus als Kollegen begrüßte.

Zum 1. Juli wurden die beiden Nachwuchskräfte zu Richtern am Amtsgericht ernannt. Daniele Spies kommt aus Dingolfing, hat am dortigen Gymnasium das Abitur abgelegt und in Regensburg Rechtswissenschaften studiert. Nach dem ersten Staatsexamen absolvierte sie ihr Referendariat im Landgerichtsbezirk Nürnberg, übte aber zugleich die Tätigkeit als Legal Consultant bei einem Erlanger Industrieunternehmen aus. Nach dem zweiten Staatsexamen war Spies zwei Jahre Rechtsanwältin in einer international tätigen Anwaltskanzlei in München und ab März 2013 Staatsanwältin in Amberg.

Tobias Augustin hat das Abitur am hiesigen Erasmus-Gymnasium abgelegt, dann Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften in Regensburg und Leicester (England) studiert. 2004 schloss er Jurist sein Volkswirtschaftsstudium mit Diplom ab, vier Jahre später die erste Juristische Staatsprüfung. Danach war Augustin Referendar im Landgerichtsbezirk Regensburg und schrieb 2010 die zweite Staatsprüfung. Ab 2011 war er Staatsanwalt in Landshut und vier Jahre später Richter am dortigen Landgericht. Spies und Augustin werden am Amtsgericht als Zivilrichter tätig sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.