Ab November erhebliche Umsatzeinbrüche bei Luitpoldhütte - Kurzarbeit angekündigt
Kurzarbeit bei LH

Sorgenfalten gibt es derzeit bei der Luitpoldhütte. Die Gießerei an der Sulzbacher Straße verzeichnet Auftragseinbrüche und fährt deshalb die Produktion auf Sparflamme zurück. Ab November wird dort für den weit überwiegenden Teil der rund 500 Beschäftigten Kurzarbeit eingeführt. Bild: Huber
Der Produktionsmotor bei der Luitpoldhütte (LH) stottert. Was sich am Ende der ersten Jahreshälfte abgezeichnet hat, nimmt ab 1. November konkrete Formen an: Das Unternehmen hat ab diesem Datum wegen rückläufiger Auftragseingänge Kurzarbeit angekündigt. Arbeitsdirektorin Christiane Berger bestätigte dies der AZ nach einer Betriebsversammlung am Telefon.

So richtig rund lief es in der Gießerei an der Sulzbacher Straße schon vor den Betriebsferien im August nicht mehr. Bereits im Frühjahr hatte man deshalb den Betrieb von drei auf zwei Schichten zurückgefahren und sich vom Gros der damals noch rund 100 Leiharbeiter getrennt.

Nun aber gab es laut Berger am Ende des vergangenen Monats "einen erheblichen Umsatzeinbruch". Dieser sei "nicht selbstgemacht" verwies die Sprecherin auf Statistiken des Bundesverbandes Guss.

Danach schwächle der Absatz mit großen und kernintensiven Eisengussteilen generell. Berger kündigte an, sie werde am 30. September bei der Arbeitsagentur in Schwandorf Kurzarbeit ab 1. November beantragen. Betroffen sind von den rund 500 Beschäftigten die meisten, ausgenommen lediglich Lehrlinge, Ausbilder und Personal in Altersteilzeit.

Schon im Oktober wird im Werk vier oder fünf Tage Ruhe herrschen, wenn Überstunden und Resturlaube genommen werden. Auf der Basis von Kurzarbeit sind derzeit für November vier, für Dezember drei Tage ins Auge gefasst.

Ein klein wenig Zuversicht hat die Arbeitsdirektorin dennoch: "Wir haben einige Neukundenanläufe in Aussicht und rechnen auch damit, dass die Bestellungen und Abrufe bei uns ab Frühjahr wieder zunehmen." Gleichwohl weiß sie, dass es dafür keine Garantien gebe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.