Arbeitslosenzahlen für Oktober
160 Arbeitslose weniger als im September

Einen merklichen Rückgang der Arbeitslosigkeit von September auf Oktober verkündet die Agentur für Arbeit im Bereich der Geschäftsstelle Amberg: 2060 arbeitslos Gemeldete sind 160 weniger als im Vormonat, also ein Minus von 7,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 3,7 Prozent. Das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als im September, aber 0,4 mehr als im Oktober 2015. "Die günstige Entwicklung zeigt, dass der regionale Arbeitsmarkt insgesamt gut strukturiert ist. Insbesondere die stabile Nachfrage nach Fachkräften bei den Handwerksbetrieben ist ein Anzeichen dafür, dass sich die Unternehmen nachhaltig auf einem stabilen Kurs befinden", erklärte Franz Elsner, der Leiter der Agenturgeschäftsstelle Amberg.

Gesucht sind laut der Pressemitteilung nach wie vor Metallfachkräfte, aber auch Heizungsbauer, Elektriker, Maurer, Trockenbauer sowie Zimmerer und Dachdecker. Über gute Beschäftigungschancen verfügen zudem Küchenhilfen und Servicekräfte sowie Pflegekräfte im Bereich der Altenpflege und Fachkräfte im IT-Bereich, soweit sie sich hinsichtlich der Arbeitszeit flexibel zeigen. Weniger Positives ist für die Bereiche Handel und Büroberufe zu vermelden, so Elsner. Die Situation ist für die Vielzahl an Bewerbern schwierig, besonders für Teilzeitkräfte, die auf Vormittagsarbeit angewiesen sind.

Die Kräftenachfrage der Betriebe zeigte sich weiter lebhaft. So wurden seit Jahresbeginn rund 2110 neue sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet. Das sind 40 Angebote (1,8 Prozent) mehr als im vergleichbaren Zeitraum des vergangenen Jahres.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.