Der erste Pop-up-Store öffnet bereits heute
Vier Kurzzeit-Läden im Forum

Pop-up-Stores ziehen ab sofort ins ehemalige Forum ein. Vier werden es insgesamt sein. Bild: Steinbacher

Bei temporären Läden, die in einem leerstehenden Gebäude eröffnen, muss man sich mit dem Einkaufen beeilen. Weil solche Pop-up-Stores schon nach ein paar Tagen wieder verschwunden sind. Das Marketingkonzept stammt aus den USA und wurde in Amberg 2014 von der Designerin Marion Stiegler umgesetzt. Dass das funktionieren kann, hat auch das Amberger Modelabel "I Am Free" im Oktober gezeigt, das seine fair produzierten Sachen im ehemaligen Kaufhaus Forum verkaufte. Der Laden wurde dem jungen Unternehmen von der Amberger Wirtschaftsförderung kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das ließ bei der Gewerbebau Amberg die Idee reifen, bis Weihnachten gleich mehreren Pop-up-Läden im früheren Forum ein kurzzeitiges Zuhause zu geben. "Wir wollten auch anderen Projekten von Kunst- oder Kreativschaffenden, die über keinen Laden verfügen, einen eigenen Laden anstreben oder sich mit ihrer Kunst oder ihrem Handwerk - vielleicht auch mit einer Dienstleistung - selbstständig machen wollen, die Chance bieten, sich einer breiteren Öffentlichkeit zur präsentieren", erklärt dazu Geschäftsführer Karlheinz Brandelik.

Bis zum Heiligen Abend werden jetzt nacheinander vier Läden ins Forum einziehen. "Die Amberger können sich auf ein abwechslungsreiches Angebot freuen. Das ist ein weiterer guter Grund, einen Shopping-Ausflug in die ohnehin schon attraktive Amberger Innenstadt zu unternehmen", so Brandelik in einer Pressemitteilung.

Den Anfang macht bereits heute Johanna Weigert. Bei ihr geht es um "Dekorative Besonderheiten fürs Haus". Danach folgt das Winterwunderland der Pop-up-Pionierin Marion Stiegler. Sie und Künstlerin Nicole Matschiner warten mit Geschenkideen auch für Weihnachten auf.

Dritter im Bunde ist das Nerd-Wunderland des jungen Vilsecker Unternehmens "LootRaider". Eine Woche lang gibt es unter anderen Merchandise-Produkte zu Videospielen, Mangas, Fernsehserien und Kinofilmen zu kaufen.

Ganz klassisch geht die Pop-up- Reihe zu Ende: mit Parfüm. Migro Cosmetics präsentiert die Düfte.

BelegungsplanDekorative Besonderheiten fürs Haus , Johanna Weigert; 14. bis 21. November.

Designstudio Unterm Pult und Nicole Y. Matschiner AR , Marion Stiegler, Nicole Matschiner; 28. November bis 3. Dezember.

LootRaider UG (haftungsbeschränkt), Christoph Engelhardt; 7. bis 15. Dezember.

Migro Cosmetics Germany, Michael Grob; 16. bis 24. Dezember (Heiligabend).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.