Erst der Wirtschaftspreis 2016, dann ein prominenter Stargast
Über 800 Gäste wollen Paul Breitner zuhören

Paul Breitner, heute Markenbotschafter des FC Bayern München, spricht am Donnerstagabend im ACC über "Fußball zwischen gesellschaftlichem Auftrag, Entertainment und Kommerz". Bild: Lobenhofer

Die Jury hatte ihre Entscheidung bereits im Juni getroffen. Aber erst am Donnerstag um 19 Uhr im ACC erfährt die Öffentlichkeit, wer Träger des Wirtschaftspreises 2016 der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach ist.

Ihn verleiht die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg. So viel darf schon mal verraten werden: Die Auszeichnung geht an eine renommierte und erfolgreiche Firma aus Amberg. Im Kongresszentrum wird kein Stuhl frei bleiben, die Karten sind längst vergriffen. Über 800 Gäste erwarte die VR-Bank zu dieser Kundenveranstaltung, sagte Organisator Thomas Retzer. Und wie immer gibt es einen weiteren Höhepunkt: den Stargast. Er ist überaus prominent und hat mit Sport zu tun. Paul Breitner gibt sich die Ehre. Das Thema des 65-Jährigen: "Fußball zwischen gesellschaftlichem Auftrag, Entertainment & Kommerz - Mein Weg zum Weltmeister".

Breitner ist heute unter anderem Markenbotschafter des FC Bayern München. Seine großen Erfolge als Fußballprofi feierte er in den 70er und 80er Jahren. 1972 wurde er Europa-, 1974 Weltmeister, 1982 mit der Nationalmannschaft Vizeweltmeister. Breitner kam in seiner Laufbahn auf 285 Bundesligaspiele und erzielte 93 Tore. Mit Bayern gewann er fünfmal die Meisterschaft, zweimal den DFB-Pokal. Mit Real Madrid wurde er zweimal spanischer Meister und holte einmal den Pokal. 1981 wählte man Paul Breitner zu Deutschlands Fußballer des Jahres.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.