Freie Wähler gucken über den Tellerrand
Neue Ideen wie in Neumarkt

Wird über die Einkaufsstadt Amberg diskutiert, geht der Blick auch oft in die Nachbarstädte. Zum Beispiel Neumarkt. Die Freien Wähler haben genauer hingesehen.

Amberg. Vorsitzende Veronika Niklaus und Stadtrat Dr. Eberhard Meier informierten sich bei einem Besuch über den Neuen Markt, das 2016 eröffnete Einkaufszentrum. Die ersten Eindrücke waren laut einer Presse-Info: "Filialisten, wenige inhabergeführte Geschäfte wie in Amberg, keine Leerstände." Die Tiefgarage sei leicht anzufahren, aber unter der Woche spätnachmittags nicht ausgelastet gewesen. Mehr als 40 Geschäfte seien auf 13 100 Quadratmetern Verkaufsfläche untergebracht. Hinzu kämen acht Gastronomie-Betriebe, ein 100-Betten-Hotel und ein Multiplex-Kino sowie über 500 Parkplätze in der Tiefgarage. Für nächstes Jahr seien außerdem ein Fitnessstudio sowie ein überdachter und betreuter Kinderspielplatz geplant.

Geschäftsführer Matthias Auhuber sagte den Freien Wählern, dass die Verantwortlichen darauf geachtet hätten, keine Läden aus der Altstadt abzuziehen. Eine Ausnahme sei das Bekleidungshaus Wöhrl gewesen, das in den Neuen Markt verlegt wurde. Man sehe sich nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung der Geschäftswelt in der Innenstadt.

Veronika Niklaus und Eberhard Meier schwärmen in der Pressemitteilung von der Anbindung. Der Neue Markt liegt zwar außerhalb der Altstadt, wurde aber "durch eine ansprechende, großzügige und übersichtliche Fußgängerunterführung mit ihr verbunden". Sie endet genau vor dem Stadttor am Unteren Markt. In Neumarkt habe man verhindern können, dass in der Altstadt unter dem Unteren Markt eine Tiefgarage gebaut wurde. Zurzeit werde im Stadtrat überlegt, die Parkplätze auf der Oberen- und Unteren-Marktstraße von 130 auf 90 zu reduzieren. Man will die Altstadt aufwerten. Da Parken im Freien bevorzugt werde, hat die Stadt vereinbart, dass der ehemalige Behördenparkplatz beim Landratsamt als öffentliche Stellfläche bewirtschaftet wird. Für die Angestellten wurden Plätze in den nicht ausgelasteten Garagen angemietet.

Diese Variante können sich Veronika Niklaus und Eberhard Meier auch in Amberg vorstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neumarkt (173)Freie Wähler (99)Neuer Markt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.