Im Baugebiet „Königsberger Straße“ alle acht Grundstücke verkauft
Beliebte Barrierefreiheit am Bergsteig

Den offiziellen Spatenstich für das Baugebiet Königsberger Straße überließen Baureferent Markus Kühne (links), Oberbürgermeister Michael Cerny (Mitte) sowie Bauausschuss-Mitglieder und Mitarbeiter der beteiligten Baufirmen am Mittwoch den "fleißigen Handwerkern" aus dem Kindergarten Schatzinsel. Bild: gf

"Wer will fleißige Handwerker seh'n?", erklang es am Mittwoch beim Spatenstich für das neue Baugebiet an der Königsberger Straße am Bergsteig. Dort wurden acht Parzellen zwischen knapp unter 400 bis gut 500 Quadratmetern speziell für Bungalows ausgewiesen.

Ungebrochen sei der Trend zum eigenen Haus, sagte Oberbürgermeister Michael Cerny beim Erschließungs-Start für das Baugebiet, das neben der Kirche und gegenüber dem Kindergarten Schatzinsel ist.

Innerhalb weniger Tage seien alle acht Grundstücke reserviert gewesen. Der erschlossene Quadratmeter kostet 135 Euro. Alle Parzellen seien mittlerweile verkauft. Die Erschließungskosten, in denen Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Glasfaserleitungen der Telekom enthalten seien, bezifferte der Oberbürgermeister mit rund 115 000 Euro. Zehn Wochen Bauzeit seien eingeplant, so dass mit dem Abschluss der Erschließung bis Mitte Juni gerechnet werden könne. Dann könnten die neuen Eigentümer mit dem Bau ihrer Häuser beginnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bergsteig (18)Bauen (15)Königsberger Straße (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.