Leitz folgt auf Haas
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft stellt neuen Schule-Wirtschafts-Experten vor


Lange Jahre war der Ursensollener Rektor Gerald Haas Schule-Wirtschafts-Experte in der Region

Amberg-Sulzbach. Da er als Referent an die Regierung der Oberpfalz wechselte, musste er den Posten abgeben. Jetzt gibt es aber einen Nachfolger.

Bei der Jahresversammlung des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde Haas von Schulamtsdirektor Peter Junge, dem Vorsitzenden des Arbeitskreises, verabschiedet. Er würdigte Haas als kompetenten Ansprechpartner, engagierten Geschäftsführer, umtriebigen und ideenreichen Macher und stets kooperativen Teamplayer. Junge: "Es gelang ihm vortrefflich, die Verbindungen zwischen Schule und Wirtschaft in unserer Region zu intensivieren, lokale Netzwerke auf- und auszubauen und mit der Weiterentwicklung der Hauptschule zur Mittelschule einhergehende neue Maßnahmen zu implementieren."

Als Fachmann der Mittelschule sei Haas regional und überregional als Referent für den Bereich Berufsorientierung erfolgreich tätig. Junge dankte Haas für seine sehr ertragreiche Arbeit. Als Symbol seiner fruchtbaren Tätigkeit überreichte ihm Arbeitskreis-Geschäftsführerin Kathrin Schmidt (Sparkasse Amberg-Sulzbach) einen Früchtekorb. Haas bedankte sich für die stets förderliche Zusammenarbeit.

Peter Junge stellte Udo Leitz, den stellvertretenden Leiter der Grund- und Mittelschule Ursensollen, als neuen Schule-Wirtschafts-Experten vor. Der 47-Jährige war mehrere Jahre als Diplomfinanzwirt tätig, ehe er 2004 seine erste Lehramtsprüfung ablegte. Bis 2015 unterrichtete Leitz an der Krötensee-Mittelschule. Im August wechselte er nach Ursensollen. Gleichzeitig ernannte ihn das Kultusministerium mit Wirkung vom 1. September zum Schule-Wirtschafts-Experten des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft für die Schulämter Amberg und Amberg-Sulzbach. Auch Leitz bekam ein kleines Präsent. Als erste Amtshandlung präsentierte er die Jahresplanung 2015/16.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.