Renovierer-Baumarkt Tedox kommt nach Amberg
Neuer Magnet für Einkaufsmeile

Der Tedox-Markt (oben im Bild) nimmt immer mehr Gestalt an. Die Zufahrt erfolgt nicht über die Leopold-, sondern über die Straße An den Hochäckern, wo ein kleiner Kreisel vorgesehen ist (Bildmitte). Der Verkehr fließt an Aldi und Kaufland vorbei. Bild: Georgi

Die Einkaufsmeile am östlichen Stadtrand wächst weiter: Für den Bau des neuen Tedox-Marktes laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Geht alles nach Plan, öffnet der Einrichtungsmarkt noch im September.

(upl/ath) Es wird ganz schön eng zwischen Bergsteig und Gärmersdorf. Der neue Tedox-Markt "Auf den Hochäckern" nimmt Gestalt an. Damit gesellt sich im Herbst ein weiterer Kundenmagnet in die Einkaufsmeile am Stadtrand, in die sich bisher unter anderem Aldi, dm, Vögele, Kaufland und Media-Markt eingereiht haben. Eigentümer des von Claudiweg und Leopoldstraße umschlossenen Grundstücks ist der Amberger Steuerberater und Immobilienbesitzer Dr. Ulrich Schmid. Er tritt hier einmal mehr als Projektentwickler und Investor auf.

Will heißen: Schmid wusste, das sich Tedox in Amberg ansiedeln will. Konkret hatte die Kette bereits die insgesamt rund 11 000 Quadratmeter große Fläche an der Straße Auf den Hochäckern ins Auge gefasst. Schmid verhandelte mit den Eigentümern - erfolgreich. Er erwarb den Standort und schloss gleichzeitig mit Tedox einen langfristigen Mietvertrag. Vor wenigen Wochen wurde mit dem Bau des Gebäudes begonnen, dessen Gestaltung zwar simpel, aber stattlich ist. Die Außenmaße betragen rund 100 Meter in der Länge und 41 Meter in der Breite. Dadurch ergibt sich eine Nutzfläche von knapp 4000 Quadratmetern. Durch die notwendige Höhe für die Warenpräsentation verfügt der aus viel Beton und Stahl erstellte Trakt über einen umbauten Raum von fast 28 000 Kubikmetern, wie Ulrich Schmid informierte.

Wert legt er auf die Feststellung, dass Tedox "kein innenstadtrelevantes Sortiment führt". Insofern würde hier keine Kaufkraft aus der Altstadt abgezogen. Auch zu anderen Baumärkten ist Tedox nach Schmids Auskunft keine direkte Konkurrenz, weil hier vornehmlich Material für Renovierungen angeboten werde. In kleineren Beständen seien Teile des Sortiments beispielsweise auch bei Möbelmärkten wie Poco zu finden, die in der Regel ebenso kein direkter Mitbewerber der Baumärkte sind.

Im Sommer will Schmid das Gebäude mit rund 100 Parkplätzen vor der Tür (Zufahrt über die Straße Auf den Hochäckern) fertig übergeben. Einige Wochen wird dann nach seiner Einschätzung Tedox für nötige Einbauten und die gesamte Einrichtung mit Waren brauchen, so dass noch im Herbst Eröffnung gefeiert werden könne. (Hintergrund/Angemerkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.