Seit Wochen ausgebucht
Baumesse boomt

Die Baumesse gibt es seit 1996. Seit ihrer Premiere hat sie nichts von ihrer Attraktivität verloren. Im Gegenteil: Der Ausstellerandrang ist laut Veranstalter Thomas Resch (Bild) so groß wie nie. Archivbild: Hartl

Das haben selbst die Seniorentage zu ihren besten Zeiten nicht geschafft: Gut 4000 Besucher in nur zwei Tagen, das kann in Amberg nur die Baumesse. Auch am Wochenende 5. und 6. März sind wieder 100 Firmen und Betriebe mit dabei, die Standflächen seit Wochen ausgebucht.

"Der Ausstellerandrang ist groß wie nie, wir können bereits seit November 2015, also vier Monate vor der Veranstaltung, nur noch Freigeländeflächen anbieten." Organisator Thomas Resch merkt auch bei der 21. Auflage der Oberpfälzer Baumesse im ACC: Das Konzept funktioniert. Wie in den Vorjahren sind nur Firmen aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe zugelassen. Sie kommen hauptsächlich aus der Region. Resch: "Die Messe ist somit nicht verwässert und trifft den Nerv der Besucher und auch der Aussteller, denn beide Parteien wissen, was sie erwartet." Konkret heißt das: Etwa 4000 Besucher treffen auf rund 100 Aussteller.

Stolz ist Thomas Resch in diesem Jahr besonders darauf, eine prominente Schirmherrin gefunden zu haben. Diese Aufgabe übernimmt Ilse Aigner, stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin: "Das unterstreicht die Wertigkeit und Bedeutung der Veranstaltung."

Mit einem Ärgernis müssen sich Veranstalter und Aussteller allerdings derzeit herumplagen: Firmen seien aufgefordert worden, ihre Unternehmensdaten für ein Online-Verzeichnis namens "International Fairs Directory" mit Sitz in Mexico abzugleichen und zu aktualisieren. Wer dem Aufruf nachkomme, gehe einen Dreijahresvertrag mit Kosten von 1212 Euro pro Jahr ein. Resch stellte jedoch schon per Rundmail klar, dass keinerlei Vertragsbeziehungen mit dem dubiosen Anbieter bestehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.