SPD-Politiker informieren sich bei der Arbeitsagentur
Arbeitslosenquote „historisch gut“

Auf dem Arbeitsmarkt in der Oberpfalz herrschen derzeit nahezu paradiesische Zustände. Das wurde bei einem Besuch der SPD-Abgeordneten Marianne Schieder (Bundestag), Franz Schindler und Reinhold Strobl (beide im Landtag) bei der Arbeitsagentur deutlich. Deren Leiter, Joachim Ossmann, berichtete, dass im Gesamtbezirk der Agentur im Jahr 2015 durchschnittlich 7880 Personen arbeitslos gemeldet waren - 310 Personen oder 3,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

"Mit einer Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent im Jahresdurchschnitt konnte im Agenturbezirk zum fünften Mal in Folge ein noch besserer Wert als der bayerische Durchschnitt, der bei 3,6 Prozent liegt, erreicht werden", freute sich Ossmann. Als "historisch hervorragend" stufte er unter anderem die Entwicklung im Raum Sulzbach-Rosenberg ein.

Laut Ossmann sei die Agentur gut für die Flüchtlingsmigration gerüstet. Mit einem Bündel von Maßnahmen sollen die Voraussetzungen für eine Integration in Ausbildung und Arbeit geschaffen werden. Weil unter den Flüchtlingen viele Jüngere sind, gehe es vor allem darum, sich verstärkt um die Aufnahme einer Berufsausbildung zu bemühen. Die Verbesserung der Deutschkenntnisse spiele dabei eine herausragende Rolle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.