Ammerthal empfängt mit neuem Trainer Haibach
Zieglers Auftrag

Lokales
Ammerthal
21.03.2015
0
0
Zehn Spieltage vor Ende der Punkterunde wählte Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal im Kampf um den Klassenerhalt die allerletzte Option: Den glücklosen Trainer Markus Mühling löst Robert Ziegler ab, der das Umfeld seit langen Jahren und auch noch einen Teil der Mannschaft bestens kennt.

"Mein Auftrag lautet ganz klar, die Bayernliga zu halten. Es wird natürlich schwer, aber wir werden alles dafür tun, um das Blatt noch zu wenden - wenn es sein muss, über die Relegation", sagt Ziegler vor dem Heimspiel am Sonntag, 22. März, um 15 Uhr gegen Alemannia Haibach.

"Wir schauen von Spiel zu Spiel und haben mit Haibach auch gleich einen unangenehmen und dicken Brocken vor der Brust", sagt Ziegler. "Qualität ist vorhanden, das ist unverkennbar", stellt er nach zwei Trainingseinheiten fest. "Entscheidend wird jetzt auch sein, dass die Einstellung stimmt und die Mannschaft als Einheit auftritt." Der Tabellenelfte aus Haibach hat 29 Punkte und kann ohne großen Druck in Ammerthal antreten. Die Niederlage zuletzt gegen Tabellenführer SpVgg SV Weiden (0:1) sei unglücklich gewesen, hieß es bei den Unterfranken. Ein Beinbruch war sie für die Elf angesichts des guten Punktepolsters jedoch nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.