Ammerthaler Kinder empfangen Gäste aus Israel auf bayerische Art in Dirndl und Lederhose

Ammerthaler Kinder empfangen Gäste aus Israel auf bayerische Art in Dirndl und Lederhose (e) Besuch aus Israel hatte die Ammerthaler Schule. Die zwölfköpfige Delegation aus der Partnerstadt Modiin kam im Zuge eines Austauschs, der alle zwei Jahre in diese Richtung geht. Die Schüler erwarteten ihre Gäste mit einem landestypischen Programm: Die 2. Klasse marschierte zu Blasmusik in die Aula ein und präsentierte einen Volkstanz sowie das tänzerisch ausgestaltete Lied "Hans bleib da". Die Kinder, Lehrerin J
Lokales
Ammerthal
22.05.2015
7
0
Besuch aus Israel hatte die Ammerthaler Schule. Die zwölfköpfige Delegation aus der Partnerstadt Modiin kam im Zuge eines Austauschs, der alle zwei Jahre in diese Richtung geht. Die Schüler erwarteten ihre Gäste mit einem landestypischen Programm: Die 2. Klasse marschierte zu Blasmusik in die Aula ein und präsentierte einen Volkstanz sowie das tänzerisch ausgestaltete Lied "Hans bleib da". Die Kinder, Lehrerin Johanna Peter und Rektorin Elvira Rückerl waren in Tracht gekleidet. Für die Mädchen und Buben gab es danach vom Elternbeirat gebackene Lebkuchenherzen, die mit den Namen der israelischen Besucher versehen waren. Elvira Rückerl verdeutlichte an der Freundschaft zweier unzertrennlicher Mädchen, wie auch die Beziehung der beiden Partnerstädte zu sehen sei. Die Bürgermeister Sousan Shimon (Modiin) und Alexandra Sitter-Czarnec bekräftigten mit einem Handschlag die Partnerschaft. Die Erstklässler mit Lehrerin Brigitte Messer zeigten ein Sprechstück mit Körperinstrumenten, am Ende stand der Friedensgruß "Shalom". Zum Abschluss sangen die Gastgeber die Bayernhymne. Die Besucher aus Israel kamen anschließend gerne dem Wunsch nach, auch ihre Nationalhymne vorzutragen. Bild: e
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.