Ausstellung mit von Künstlerin Karin Beck bemalten Eiern
Filigrane Kunstwerke

Lokales
Ammerthal
01.04.2015
14
0
Die Ammerthaler Künstlerin Karin Beck, die 1996 verstarb, hat sich mit Bauernmalerei und Salzteigfiguren einen Namen gemacht, aber auch unzählige ausgeblasene Eier in wahre Kunstwerke verwandelt. Gut 200 dieser filigranen Objekte können im Ammerthaler Rathaus bis über die Osterfeiertage hinaus bestaunt werden.

"Ich kann keine Eier mehr sehen, ich habe gefühlte tausend Stück ausblasen müssen", meint schmunzelnd Heinz Beck, dessen im Jahr 1996 verstorbene Ehefrau leidenschaftlich Ostereier bemalte. Ihre Tochter Melanie Huber hat die kunstvollen Hinterlassenschaften der Mutter sorgsam aufgehoben. Aber bei drei Kindern sei es nicht sehr sinnvoll, den Osterschmuck in der eigenen Wohnung aufzuhängen, meint sie. So habe sie sich entschlossen, die bunten Eier der Gemeinde Ammerthal für eine Osterausstellung zu überlassen.

Bei deren Eröffnung betonte Bürgermeisterin Alexandra Czarnec-Sitter, dass Karin Beck schon zu Lebzeiten weit über Ammerthal hinaus für ihre bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Kunstwerke bekannt war. Gerne sei die Gemeinde bereit gewesen, gut 200 Ostereier im Eingangsbereich der Gemeindekanzlei auszustellen - die hochwertigsten Eier in Vitrinen, viele aber einfach nur an Ostersträußen aufgehängt. Alexander Beck, der Sohn der Künstlerin meinte, dass die Kunstwerke seine Mutter eine Anregung seien, selbst einmal Ostereier zu bemalen und damit das Zuhause zu schmücken.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.