Bei den Kindern das eine oder andere Bild im Kopf zum Leben zu erwecken - das war das Ziel eines kurzweiligen Ausflugs in die Welt der Buchstaben.
"Film ab" vor dem inneren Auge

Lokales
Ammerthal
29.11.2014
1
0
(e) Lesen ist Kino im Kopf - das erfuhren die Grundschüler bei einem Lesenachmittag, den der Elternbeirat initiiert hatte. Während die Lesepaten in den Klassenzimmern mit Dekoration, Raumbeleuchtung und zu den Büchern passenden Requisiten Kopf-Kino-Atmosphäre zauberten, trudelten die Kinder mit Decken, Kissen und Kuscheltieren ein, um sich ganz den bevorstehenden Geschichten hinzugeben.

Sehnsucht nach Schnee

Das Buch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist "Mama Muh fährt Schlitten" rief bei einigen Kindern Sehnsucht nach baldigem Schneefall hervor, weiße Tücher erzeugten hier Wintergefühle. Aber auch bei der Geschichte "Warum es so lange dauert, wenn wir von der Schule nach Hause gehen" aus Astrid Lindgrens Klassiker "Wir Kinder aus Bullerbü" fand sich so mancher Erstklässler wieder.

Mit "Zauberer von Oz" von Lyman Frank Baum wie auch den lustigen Begebenheiten von Herrn Taschenbier mit dem SAMS, die Paul Maar in "Eine Woche voller Samstage" beschreibt, zogen die Vorleser alle Zweitklässler in ihren Bann. Nach dem Ausfüllen des Detektivausweises war für die 15 "Juniorfahnder" schnell klar, wohin es ging: in die Welt des Ratekrimis. "Das Geheimnis der Villa" galt es zu entschlüsseln und verschiedene Kriminalfälle zu lösen. "Billie Pinkernell" begeisterte dann mit ihrer cleveren Vorgehensweise insbesondere das weibliche Publikum.

Ein großes Pensum hatte sich die 4. Klasse vorgenommen. Vier Kinder, die jeden Tag losziehen, um ein Mammut zu fangen, fesselten sie. Das Buch "Die Olchis und der faule König" von Erhard Dietl weckte das Kopf-Kino ähnlich wie "Das blaue Karussell". Nach der Pause bei Tee, Lebkuchen und Spekulatius hatten die Kinder Gelegenheit, die Bücher in Eigenregie zu Ende zu lesen und dann im Leseförderprogramm Antolin Fragen zu beantworten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.