DJK Ammerthal im letzten Vorbereitungsspiel beim TSV Kareth-Lappersdorf
Suche nach der idealen Formation

Lokales
Ammerthal
28.02.2015
0
0
Die Testphase des Fußball-Bayernligisten DJK Ammerthal neigt sich dem Ende entgegen. Nach einer mehr als durchwachsenen Vorbereitungszeit gilt es weiter für das Ammerthaler Trainerteam, aus dem neu formierten Spielerkader die bestmögliche Formation herauszufiltern.

Keine leichte Aufgabe, denn wegen Verletzungen und Beruf komplettierte sich der Kader auf dem Trainingsplatz erst im Laufe der letzten zwei Wochen. "Einige Spieler haben noch einiges an Nachholbedarf, aber wir sind zuversichtlich, dass es uns gelingt, am 8. März zum ersten Punktspiel eine starke Mannschaft ins Rennen schicken zu können", sagt Trainer Markus Mühling. Zum letzten Vorbereitungsspiel reist die DJK Ammerthal am Samstag, 28. Februar (14 Uhr), zum TSV Kareth-Lappersdorf. Der Süd-Bezirksligist überwinterte mit einem für diese Spielklasse überdurchschnittlich guten Kader auf Platz eins. Herausragend ist die Leistung von Torjäger Aaron Bice (22), der in 18 Ligaspielen 24 Treffer erzielte. Die Mannschaft von Trainer Franz Koller führt souverän die Liga an. Wird das Nachholspiel gegen den FC Thalmassing gewonnen, würde der Vorsprung satte neun Punkte betragen, der Aufstieg in die Landesliga wäre damit so gut wie sicher. Die Serie des Aufstiegskandidaten ist beachtlich, denn seit dem 15. August hat Kareth kein Punktspiel mehr verloren. Auch in der Vorbereitung läuft es optimal. Gegen den Bayernliga-Spitzenreiter SpVgg SV Weiden erkämpfte sich der TSV ein beachtliches 2:2-Unentschieden. Lediglich gegen den Süd-Bayernligisten SpVgg Hankofen gab es eine knappe 1:2-Niederlage.

Der Ammerthaler Trainer war mit dem letzten Testspiel beim ASV Burglengenfeld (1:3) nicht zufrieden: "Wir hatten einige wenige gute Phasen im Spiel, aber auch Situationen dabei, die für mich völlig unerklärlich waren. Gerade im zweiten Durchgang passte über weite Strecken nicht mehr viel zusammen. Das muss besser werden." Fehlen werden gegen den TSV Kareth verletzungsbedingt Christian Richter und Tobias Lauerer (Aufbautraining).

In dieser Woche hat auch Florian Fromholzer (fehlte zuletzt wegen Studium) das Training wieder aufgenommen. Er zählt aber wegen des Trainingsrückstandes noch nicht zum Kader.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.