Häuschen schon ganz schmuck

Lokales
Ammerthal
30.01.2015
0
0
Auch wenn im Inneren noch fleißig und mit Hochdruck am Installieren der für den Wasseranschluss aus Amberg notwendigen Technik des Druckerhöhungspumpwerks gearbeitet wird, sieht das Häuschen doch von außen ganz schmuck aus. Diese Meinung vertraten Bürgermeisterin Alexandra Sitter-Czarnec und 3. Bürgermeister Thomas Bär (UWG) bei einer gemeinsamen Ortsbesichtigung mit Gemeinderäten von UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft) und BFA (Bürger Forum Ammerthal). Die kalkulierte Baukostensumme liege bei rund 350 000 Euro.

Auf die Gründe für die Verzögerungen des durch mehrere Bürgerentscheide herbeigeführten Beschlusses zur Belieferung von Wasser aus Amberg, darin waren sich alle einig, wollte man nicht mehr zurückblicken. Lieber blicke man nun mit auf die Versorgung mit Amberger Wasser.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.