Integration ein echter Kick

Gemeinsam mit syrischen Flüchtlingen gingen DJK-Fußballer beim Hobby-Turnier zur Götzendorfer Kirwa an den Start. Weitere gemeinsame Aktionen sollen folgen. Bild: lst
Lokales
Ammerthal
04.09.2015
0
0

Sie sind nicht nur gerngesehene Gäste bei der DJK Ammerthal: Einige der dort lebenden 16 Kriegsflüchtlinge aus Syrien sind jetzt sportlich sogar selbst am Ball.

Seit ein paar Monaten leben die Syrer nun schon in Ammerthal. Und ihre vom Vorstand initiierte Integration in die Vereinsaktivitäten der DJK macht Fortschritte.

"Die Menschen aus Syrien wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft zum DJK-Sportgelände", erläutert Finanz-Vorsitzender Georg Paulus: "Sie waren bei der DJK Ammerthal von Beginn ihres Aufenthalts an immer willkommen und haben seit ihrem Eintreffen in der Gemeinde freien Eintritt zu allen Heimspielen unserer Mannschaften."

Erstmals gemeinsam

Auf Initiative von Schriftführer Dietmar Kuplen und dank der ehrenamtlichen Ansprechpartnerin für die Flüchtlinge bei der DJK, Betty Thumann, startete erstmals eine gemeinsame Mannschaft beim Hobby-Fußballturnier anlässlich der Götzendorfer Kirchweih.

"Das Miteinander auf dem Sportplatz und der Spaß standen bei dem Turnier im Vordergrund, dennoch waren viele Spiele hart umkämpft", bilanziert Ammerthals Fußball-Vorsitzender Stefan Badura diese gelungene Aktion. Die DJK werde die Integrationsarbeit weiter fortsetzen, die Vereinsführung setze dabei auch auf die Mitarbeit der zahlreichen Mitglieder. "Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Aktivitäten", sagte Badura.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.