Kahnfahrt auf Spree-Kanälen

Schloss Lübbenau war eines der Ziele beim Ausflug der Ammerthaler Siedler. Bild: mof
Lokales
Ammerthal
20.10.2015
3
0
Die Drei-Tage-Fahrt der Siedlergemeinschaft Ammerthal führte in den Spreewald. Auf der Anreise besichtigte die Gruppe die Stadt Cottbus. Am zweiten Tag ging es nach Lübben und durch den Oberspreewald zur Insel Leipe, einem kleinen Wasserdörfchen. In Burg unternahmen die Siedler auf den verzweigten Flüssen und Kanälen eine Kahnfahrt. Am dritten Tag besuchten die Ammerthaler die Cottbuser Parkanlage. Dort befindet sich das Schloss Branitz, der Alterssitz des Fürsten Pückler. Das Wahrzeichen des Parks sind die beiden weltweit einmaligen Erdpyramiden, die der Fürst als letzte Ruhestätten für sich und seine Frau gedacht hatte. Letzte Ziele waren der Braunkohletagebau in Welzow und der Senftenberger See. Das Urlaubsparadies in der Lausitz ist nach Fertigstellung Europas größte künstliche Wasserlandschaft und Deutschlands viertgrößtes Seengebiet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.