Kinder beschreiben einfach, aber treffend: "Das hast fei toll gemacht", lobte der kleine Felix und meinte damit die Bilder seiner Schulleiterin Elvira Rückerl, die im Ammerthaler
Rote Farbe als Passion

Lokales
Ammerthal
25.11.2015
2
0
Rathaus ausstellte.

(e) Felix gehörte zu den überraschend auftauchenden Schülern der Mittagsbetreuung, die in Gedichtform die Premiere ihrer "Frau Rektorin" einrahmten. Dafür gab es Süßes und Getränke von Bürgermeisterin Alexandra Sitter-Czarnec, die das Foyer im Rathaus für die Schau zur Verfügung gestellt hatte. Prominentester Besucher war bisher Regierungspräsident Axel Bartelt. Bis Ende des Jahres ist die Ausstellung der malenden Grundschulleiterin im Rathaus noch zu bewundern.

Seit 2008 Rektorin in Ammerthal, frönte Elvira Rückerl immer auch ihrer Liebe zur Kunst. Die Malerei hat es ihr angetan, die (rote) Farbe ist ihr große Passion - "die Form ist untergeordnet", sagte sie bei der Ausstellung. Sie versuche Stimmungen zu beschreiben mit verschiedenen Techniken und wenig "Pinselmalerei": Mehr rollen, kratzen, collagieren mit Naturmaterialien wie Erde, Sand und Samen sowie Mosaike auf Holz stellen, das ist ihr Faible. Die Werkzeuge zum Auftragen sind dabei ebenso vielfältig wie das Material, unter anderem Acryl, Wachs, Pappe oder Leinwand. Ihre Vorbilder hat sie in der modernen Kunst. Maler, Bildhauer und Fotograf Gerhard Richter sei für sie künstlerisch richtungweisend gewesen. "Kein Urlaub ohne Museumsbesuch in der ganzen Welt", sagt Rückerl. Gerade in den Ferien sammle sie viele Eindrücke, die sie später auf die Leinwand umsetze. Aber nicht nur für sie selbst, auch im Kunstunterricht profitieren die Ammerthaler Grundschüler von ihrem Schaffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.