Nachwuchs kann mit Leinen, Strahlrohr und Co. umgehen

Nachwuchs kann mit Leinen, Strahlrohr und Co. umgehen (bsch) Die beiden Kreisbrandmeister Helmut Neidl und Hans Ludwig bescheinigten den Nachwuchskräften der Feuerwehr Ammerthal ein hervorragendes Ergebnis bei der Jugendleistungsprüfung. Einige Teilnehmer hatten eine makellose Arbeit hingelegt, bei anderen hatten sich Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen - aber alle bestanden. Das Anlegen eines Mastwurfs, das Befestigen einer Fangleine oder das zielsichere Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauches w
Lokales
Ammerthal
12.12.2014
7
0
(bsch) Die beiden Kreisbrandmeister Helmut Neidl und Hans Ludwig bescheinigten den Nachwuchskräften der Feuerwehr Ammerthal ein hervorragendes Ergebnis bei der Jugendleistungsprüfung. Einige Teilnehmer hatten eine makellose Arbeit hingelegt, bei anderen hatten sich Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen - aber alle bestanden. Das Anlegen eines Mastwurfs, das Befestigen einer Fangleine oder das zielsichere Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauches waren die praktischen Aufgaben am Gelände vor dem Bauhof. Anschließend waren Fragen schriftlich zu beantworten. Hier ging es ebenfalls um Schläuche, Kupplungen, Saugkorb, Strahlrohre, Leinen, Standrohr und wasserführende Armaturen. Die Prüfung der Stufe IV legten Magdalena Simon und Moritz Schmid ab. Der Stufe III unterzogen sich Annalena Schieder, Darius Schmid und Kilian Lehmeier. Zur Stufe II traten Philipp Amann, Felix Ehbauer sowie Julia und Martin Weiß an. Die Stufe I absolvierten Marvin Simon, Axel Feldmeier, Moritz Koberstein und Leon Kölbl. Die Kreisbrandmeister Helmut Neidl und Hans Ludwig fungierten als Prüfer und dankten auch den Jugendwarten Günter Koller, Tobias Hofmann und Andreas Götz sowie dem 2. Kommandanten Klaus Simon für die sehr gute Vorbereitung auf den Test. Kommandant Karlheinz Scheibel würdigte, dass sich die Jugendlichen die Zeit für die Vorbereitung auf den Wissenstest genommen haben, und hoffte, dass sie sich auch künftig bei der Feuerwehr engagieren. Zweiter Bürgermeister Martin Lehmeier dankte Ausbildern und Prüflingen für ihren Einsatz. Im Anschluss gab es eine Brotzeit. Bild: bsch
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.