Neuer Wendeplatz in Viehberg kommt gut an - Startschuss für Dorferneuerung - Gemeinderäte vor ...
Das mögen Busfahrer und Anwohner

Bürgermeisterin Alexandra Sitter-Czarnec (Dritte von links) und einige Gemeinderäte inspizierten den neuen Buswendeplatz mit Wanderparkplatz in Viehberg. Der Ausbau gilt als Startschuss für die Dorferneuerung dieses Gemeindeteils von Ammerthal. Bild: gu
Lokales
Ammerthal
22.01.2015
1
0
Busfahrer und Anwohner sind zufrieden: Dieses Resümee zog Bürgermeisterin Alexandra Sitter-Czarnec mit den Gemeinderäten der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) und des Bürger-Forums Ammerthal (BFA). Sie statteten dieser Tage dem neu geschaffenen Buswendeplatz in Viehberg einen Besuch ab. Nach der Fertigstellung zum Jahresende hätten nicht nur die Fahrer der dort verkehrenden Buslinien positive Rückmeldungen gegeben, sondern auch die Anwohner, die die Busse noch bis vor kurzem zigfach täglich erduldeten, um das unerlaubte Rückwärtsfahren zu vermeiden, sagte Sitter-Czarnec.

77 000 Euro kostete das Projekt, das den Beginn der Dorferneuerung in Viehberg einleitet und vom Amt für ländliche Entwicklung gefördert wurde. Das Unfallrisiko habe sich dadurch deutlich reduziert. Bürgermeisterin Sitter-Czarnec lobte auch Gemeindebürger Alois Singer, der die Idee zu dem Buswendeplatz bei einem Treffen der Arbeitskreise vorgeschlagen hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.