Noch viel Arbeit für Ammerthaler Trainer - Gegen Schwabach
Zu hohe Fehlerquote

Zurück aus Australien: Jan Fischer.
Lokales
Ammerthal
14.02.2015
0
0
Exakt drei Wochen Vorbereitungszeit bleiben Ammerthals Trainer Markus Mühling noch, um eine schlagkräftigen Mannschaft in den Abstiegskampf der Fußball-Bayernliga Nord zu schicken. Mit dem bisherigen Verlauf der Testphase können die Verantwortlichen nur bedingt zufrieden sein. Grund hierfür war in den Partien, ungeachtet der Ergebnisse, eine unerwartet hohe Fehlerquote in allen Mannschaftsteilen - taktisch wie spielerisch.

Nach einer wahren Absageflut von grippekranken und verletzten Spielern konnte Mühling sein Trainingsprogramm in der vergangenen Woche auch wiederum nur bedingt durchziehen. Klar, dass so etwas in dieser Jahreszeit passieren kann. Den Plan wirbelt es aber dennoch ordentlich durcheinander.

"Wir werden alles dafür tun, um die Rückstände einiger Spieler in den nächsten drei Wochen aufzuholen. Ich hoffe, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben und der Kader in Kürze vollständig zum Training erscheinen kann", so Mühling.

Nicht den Hauch einer Chance ließ zuletzt die U 19-Bundesligamannschaft des FC Bayern München den Ammerthalern. Das Endergebnis von 0:6 spielte auch den wahren Spielverlauf wider. "Da passte so gut wie gar nichts zusammen", sagte Mühling. "Der FC Bayern machte es uns im Prinzip vor, wie Fußball in Vollendung auszuschauen hätte."

Am Sonntag, 15. Februar, um 18.30 Uhr bestreitet die DJK auf dem Kunstrasenplatz des ASV Fürth ein weiteres Testspiel gegen den TV 1848 Schwabach, einem Kreisligisten aus dem Kreis Neumarkt/Jura Nord. Wer von den verletzten und kranken Spielern einsetzbar ist, entscheidet sich erst kurzfristig.

Wieder zum Kader zählt ab sofort Australien-Rückkehrer Jan Fischer. Der Defensivmann hinterließ laut Mühling bei seinen ersten Trainingseinheiten unter der Woche einen fitten Eindruck und wird aller Voraussicht nach aufgrund der zahlreichen Ausfälle auch gleich zu seinem ersten Einsatz kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.