Pfarrer Jakob Brenner starb vor 25 Jahren - Ehrenbürger
In bester Erinnerung

Lokales
Ammerthal
04.10.2014
2
0
(mof) Es war Pfarrer Jakob Brenner, der diesen Satz aussprach: "An dieser Kirche hängt mein Herz!" Heute vor 25 Jahren verstarb der Bischöflich Geistliche Rat, der seitdem im Schatten der Nikolauskirche ruht. Das war sein Letzter Wille.

Unvergessen ist der beliebte Seelsorger, der von seinen Ammerthalern heute noch hochgeschätzt wird. Ehemalige Schüler, Verwandte und auch Freunde von auswärts kommen oft zum Friedhof, um Brenner zu gedenken. Nach seiner Priesterweihe in Regensburg 1958 war er als Kaplan in Pfreimd, Parsberg und Landshut.

1968 übernahm der Geistliche die Pfarrei Ammerthal. Diese verdankt ihm die Erweiterung der Pfarrkirche St. Nikolaus und die grundlegende Sanierung der Liebfrauenkirche.

Es waren 13 Jahre, in denen sich Jakob Brenner als Freund, Prediger und verständnisvoller Begleiter um alle Generationen verdient machte. 1981 wurde er Ehrenbürger. Im gleichen Jahr kehrt er in die Pfarrei St. Wolfgang nach Landshut zurück. Trotz seines kranken Herzens scheute er keine Anstrengung, eine große Pfarrei zu betreuen. Jäh ging sein Leben in Hemhofen bei Forchheim zu Ende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.