Rückschlag fürs Heimattheater

Lokales
Ammerthal
10.11.2014
0
0

Was 2009 ein Handvoll Leute aus dem Boden stampfte und seitdem einen enormen Bekanntheitsgrad erworben hat, muss nun die Räder rückwärts drehen, der Heimat- und Kulturverein Ammerthal mit seinen Theateraufführungen.

"Wachset und mehret euch!", diese Aussage trifft nicht pauschal auf Ammerthal zu, zumindest was den dortigen Heimat- und Kulturverein anbelangt. Vor fünf Jahren startete die Gruppe mit vier vorsichtig geplanten Theateraufführungen. Die Idee schlug ein.

Nachfrage wuchs

Die Nachfrage nach Karten wuchs seither stetig. Mittlerweile sind sieben Vorstellungen nötig, um den Markt bedienen zu können. Nicht weniger schnell steigen dadurch natürlich auch die Einnahmen, mit denen die Mitglieder des Vereins jedoch nie geizen und regelmäßig großzügig Spenden an Ammerthaler Institutionen verteilen. Mit Stolz können sie zurückblicken und sagen: Die Kasse ist in Ordnung, Anschaffungen können getätigt werden, den Mitgliedern kann etwas geboten werden. So wurde für die Kinder- und Jugendgruppe ein Ausflug zu den Schweppermann-Spielen in Kastl aus der Kasse finanziert, die Mitgliederzahl ist auf 180 Personen angewachsen.

Rentiert sich Aufwand noch?

Es gab einen Aufwärtstrend auf allen Ebenen. Die Besetzung der Ehrenämter stellte noch nie ein Problem dar. Auch die Vorstandsmannschaft vergrößert sich kontinuierlich.

Nun ist es plötzlich aus mit lustig. Für die Saison 2015 war es der Gemeinde nicht mehr möglich, die Mehrzweckhalle in gewohnter Weise zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet für die Laienschauspielgruppe einen Rückschlag.

Zum einen rentiert sich der Aufwand, den der Verein betreibt, in dieser Form eigentlich nicht mehr. Zum anderen stellt sich die Frage: Wie bekommen die Mitwirkenden die geballte Terminierung in den Griff?

Einige Krisensitzungen

Es waren einige Krisensitzungen vonnöten, um die Problematik in den Griff zu bekommen. Die Lösung sieht folgendermaßen aus: Es wird trotz Beschränkung gespielt, wenn in dieser Konstellation auch nur noch sechs Aufführungen möglich sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.