Sicher schon längst verjährt

Lokales
Ammerthal
07.07.2015
0
0
Ein Verbrechen kann nach wie vor nicht mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden. Doch neueste kriminaltechnische Möglichkeiten haben geklärt, dass die Tat verjährt sein muss. Ein Rentner aus Ammerthal hat die Kriminalpolizei auf die Spur gebracht. Er wollte seine heimische Terrasse erweitern, griff zu Pickel und Schaufel und: Er stieß bei seinen (Aus)Grabungen auf menschliche Knochen.

Das ist noch keine zwei Wochen her. Schlimmstes befürchtend, rief der Mann die Polizei, und Kriminalbeamte stellten den Knochenfund sicher, um eine Expertise des Instituts für Rechtsmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg einzuholen. Nach einer Begutachtung dort herrschte jedoch Ratlosigkeit.

Deshalb wandten sich die Amberger Kriminalisten an das Landesamt für Denkmalpflege mit der Bitte um eine weiterführende Untersuchung. Das führte zum Erfolg. Die menschlichen Knochen stammen aus dem Frühmittelalter, achtes bis zehntes Jahrhundert. Die Todesursache bleibt aber nach wie vor ungeklärt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.