Viehberger spenden 300 Euro für die Jugendarbeit
Gute Freunde im Dorf

Lokales
Ammerthal
14.08.2015
5
0
Jugendliche aus Ammerthal und Umgebung besuchen im jährlichen Jugendaustausch die Partnergemeinde Modiin bei Tel Aviv - ein tolles Ferienprogramm für junge Leute, das zugleich Kulturreise und Studienfahrt ist.

Ein Ausflug führt sie in die ehemalige jüdische Festung Masada in der Nähe des Toten Meeres. Das archäologische Ausgrabungsgelände ist seit 2001 Weltkulturerbe, informierte Gerhard Doerfler, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Ammerthal-Modiin. Beim Informationstreffen im Feuerwehrhaus Ammerthal besprach man den Jugendaustausch. Er steht erneut unter der Leitung von Gymnasiallehrerin Sabine Wöhner. Sie ist in Haag bei Köfering aufgewachsen und derzeit in Berlin an einer Schule. Auch in der Hauptstadt ist Sabine Wöhner in der Jugendarbeit tätig: Bei dem Basketballclub Alba Berlin trainiert sie die Jugend.

Die Dorfgemeinschaft Viehberg mit den beiden Vorsitzenden Doris Schmidt und Edith Niebler überreichten einen Spendenscheck über 300 Euro, speziell für die, laut Schmidt, wertvolle und wichtige Arbeit mit jungen Leuten. Jugendarbeit gebe es nicht zum Nulltarif, bedauerte Doerfler: "Uns unterstützen die Gemeinde Ammerthal, der Bayerische Jugendring München und Vereine aus Ammerthal. Aber ohne Sponsoren und Mitgliedsbeiträge funktioniert die Jugendarbeit nicht."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.