Gemeinderat Ammmerthal genehmigt Wohnhausbau mit Pferdestall
Thema ist nun durch

Politik
Ammerthal
03.02.2016
213
0

Nach längerer Diskussion hat der Gemeinderat in Ammerthal mit den Gegenstimmen von Robert Weiß, Gerhard Schuller und Hans Weber (alle CSU) sowie Georg Paulus und Stefan Badura (beide CWG) den Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport und Pferdestallung genehmigt.

"Das Thema ist nicht neu, hat uns schön öfter beschäftigt", erläuterte Bürgermeisterin Alexandra Sitter hierzu. Das Gremium hatte bereits eine entsprechende Bauvoranfrage behandelt, die das Landratsamt positiv beschieden hatte. Der Bauherr änderte die Eingabepläne gemäß den Vorgaben des Gemeinderates, die Abstandsfläche an der süd-südwestlichen Baugrenze wird eingehalten.

Diskutiert wurde in der Hauptsache über den Anschluss an die Wasser- und Abwasserleitung Am Kirchwald. Bei der Einmessung des Grundstückes seien die notwendigen Flächen des Straßengrundes herauszurechnen. Der Bauherr hat eine Vorrichtung für den späteren Anschluss an das Trennsystem zu schaffen. Die Ausnahmen zu Festsetzungen des Bebauungsplanes am Kirchwald wurden genehmigt.

Einstimmig gab der Gemeinderat grünes Licht für den Neubau einer 450 Quadratmeter großen Unterstellhalle am Kapellenweg in Ammerthal. Der Bauherr hatte einen Antrag auf Vorbescheid gestellt, Auf dem Grundstück ist eine Dienstbarkeit für die gemeindliche Wasserleitung eingetragen, die nicht mit Fundamenten überbaut werden darf. Ebenfalls ist der Boden der Halle so zu wählen, dass ein sofortiger Zugriff auf die Wasserleitung jederzeit gewährleistet werden kann, so das Gremium.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sitzung (119)Gemeinderat Ammerthal (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.