Fußball Bayernliga Nord
DJK Ammerthal tritt in Sand an

Sport
Ammerthal
30.07.2016
16
0

Am vierten Spieltag in der Bayernliga Nord reist die DJK Ammerthal am Samstag, 30. Juli, (Anstoß 17 Uhr) nach Unterfranken zum 1. FC Sand. Dieses Duell gab es in der Vereinshistorie beider Clubs erst zweimal. Dies war in der Bayernliga-Saison 2012/13. Im Hinspiel in Ammerthal gewann Sand mit 2:1, das Rückspiel endete mit einem 3:1-Sieg für die DJK. Einen Dreier peilt das Team um Trainer Torsten Holm jetzt bei dieser Neuauflage auch wieder an: "Wir wollen jetzt nach dem zweifelsfrei glücklichen 2:1-Sieg gegen Bamberg nachlegen. Dass Sand aktuell auf dem letzten Platz in der Liga steht, sollten wir außer Acht lassen."

Ein Motivationsschub für die Mannschaft von Neutrainer Uwe Ernst (er übernahm vor Saisonbeginn für Bernd Eigner) dürfte wohl der Erhalt von drei zusätzlichen Punkten sein. Bei der 0:2-Niederlage gegen die Würzburger Kickers II hat der Gegner gegen die Einsatzbestimmungen von Spielern verstoßen, sodass Sand über den grünen Tisch drei zusätzliche Punkte einplanen kann. Egal wie Sache ausgehen wird, Holm erwartet einen unbequemen Gegner, der alles daran setzen wird, um im eigenen Stadion den ersten Sieg auf grünen Rasen einzufahren. "Wir wollen kompakt aufzutreten, nehmen diesen Gegner sehr ernst und haben uns auch einen Match-Plan zurecht gelegt. Der Teamgeist in meiner Mannschaft ist trotz des nicht optimalen Starts in die Liga sehr gut. Erfreulich ist, dass diejenigen Spieler, die bislang noch wenig Einsatzzeiten hatten, im Training ordentlich Gas geben und jederzeit für einen Einsatz bereit stehen", sagte Holm. Fakt ist aber auch, dass die DJK gegenüber dem letzten Auftritt gegen Bamberg schon eine erhebliche Leistungssteigerung braucht, um bei den Unterfranken den gewünschten Erfolg einzufahren. Dass die Elf um den zuletzt in bestechender Form auftretenden DJK-Keeper Marcel Schumacher spielerisch weit mehr zu bieten hat als das, was gegen Bamberg abgerufen wurde, steht außer Zweifel. In personeller Hinsicht kann Holm in Sand bis auf den leicht angeschlagenen Florian Holfelder (Oberschenkelprobleme) aus dem Vollen schöpfen. Auch die beiden Angreifer Michael Joncey (erlitt im Training eine Schienbeinprellung) und Tomas Petracek (Knieprobleme) werden die Reise nach Unterfranken mit antreten können.

Nicht mehr zum Kader zählt dagegen Ersatztorwart Mathias Beck, der seit 2014 das DJK-Trikot überstreifte. Er schloss sich jetzt dem Landesligisten ASV Vach an. Seinen Part übernimmt ab sofort Daniel Haas, der schon in der abgelaufenen Saison vom FC Amberg II nach Ammerthal wechselte und bislang in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Der Bus, zu dem noch Fans zusteigen können, fährt um 13 Uhr vom Sportheim ab (Unkosten 10 Euro).

DJK Ammerthal: Schumacher (1), Haas (23); Stauber (20), Zitzmann (24), Zischler (5), Kohl (4) Müller (19), Burger (15) Fürsattel (14), Mandula (11) Lieder (10), Abadjiew (22), Jonczy (9), Laurer (21), Petracek (16), Haller (8), Papadopoulos (18), Danner (6).
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ammerthal (171)Dußball Bayernliga Nord (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.