Fußball Bayernliga Nord
DJK Ammerthal will in Würzburg für Überraschung sorgen

"Wir sind zuletzt als Team aufgetreten und haben die letzten beiden Auswärtspartien deshalb nicht verloren. Wir wollen jetzt diese Serie weiter ausbauen." Zitat: Jürgen Press, Trainer der DJK Ammerthal
Sport
Ammerthal
22.10.2016
27
0

Fünf Punkte holte die DJK Ammerthal aus den letzten drei Partien in der Bayernliga Nord, ein Wert, mit dem man in Anbetracht der beiden schweren Auswärtsspielen beim TSV Aubstadt (1:1) und beim SV Erlenbach (1:1) durchaus leben kann. Auch die Pflichtaufgabe zuletzt gegen den Tabellenletzten VfL Frohnlach wurde mit einem klaren 4:0-Erfolg souverän gemeistert.

Jetzt steht am Samstag, 22. Oktober (15 Uhr), an der Mainaustraße beim Würzburger FV die nächste große Hürde auf dem Programm. Der aktuelle Tabellensechste (28 Punkte) zählt vor dem letzten Spieltag der Hinrunde auch zu den aufstrebenden Mannschaften der Liga. Hinzu kommt bei den Würzburgern die spektakuläre Neuverpflichtung in dieser Woche des zuletzt vereinslosen 31-jährigen Ex-Profi Joe Mensah, der dem Team einen zusätzlichen Schub verleihen könnte. Der Mittelfeldakteure musste nach seiner Zeit beim FC Schweinfurt 05 eine zweijährige Dopingsperre absitzen und ist jetzt ab sofort wieder spielberechtigt. Trainer Marc Reitmaier ist von seinen Neuzugang überzeugt: "Mensah ist ein erfahrener Spieler, er kann flexibel eingesetzt werden, er hat eine professionelle Einstellung und wird der Mannschaft auf jeden Fall weiter helfen."

Aber auch ohne dem aus Ghana stammenden Mittelfeldspieler gehört der WFV für DJK-Trainer Jürgen Press bereits zu den spielstärksten Teams der Liga: "Keine Frage, seit vier bis fünf Wochen zählen die Würzburger zu den stärksten Teams der Liga. Wir sind uns um die Schwere der Aufgabe auf jeden Fall bewusst, fahren aber durchaus selbstbewusst aber auch als Außenseiter nach Unterfranken.

Würzburg habe momentan einen Lauf. "Wir sind zuletzt als Team aufgetreten und haben die letzten beiden Auswärtspartien deshalb nicht verloren. Wir wollen jetzt diese Serie weiter ausbauen", so Press. Nicht mitwirken können Florian Holfelder (Knieprobleme) sowie Tomas Petracek (Knieoperation).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.