Fußball Bayernliga Nord
In Oberfranken auf Kunstrasen

"Eine schöne Momentaufnahme, mehr nicht. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich die 40 Punkte-Marke zu erreichen." Zitat: Jürgen Press, Trainer der DJK Ammerthal, über den aktuellen Tabellenstand
Sport
Ammerthal
12.11.2016
22
0

Die Kurve weist bei der DJK Ammerthal, seit Jürgen Press im Amt ist, stetig nach oben. Jetzt geht es auf einem ungewohntem Terrain bei einem unangenehmen Gegner in der Fußball-Bayernliga Nord weiter.

Die DJK Don Bosco Bamberg zählt zweifelsfrei zu den stärksten Heimmannschaften der Liga. Immerhin holte der aktuelle Tabellenzwölfte 20 von insgesamt 24 Punkten auf eigenem Platz. Ein Vorteil hier sicherlich die Tatsache, dass die Bamberger über Trainingsplätze inklusive Kunstrasenanlage verfügen.

Klar, dass die DJK Ammerthal am Sonntag, 13. November (14 Uhr), von der tatsächlichen Leistungsstärke des Gegner schon alleine aufgrund des ungewohnten Untergrunds vor einer ganz schweren Auswärtshürde steht.

Auch wenn es bei den Bambergern in den letzten zwei Partien gegen die Würzburger Kickers II (0:1) und beim TSV Aubstadt (0:2) zwei Niederlagen setzte, schwört man zurecht auf die eigenen Stärken. DJK-Trainer Gerd Schimmer sprach auch von unglücklichen Ausgängen: "Die Niederlagen waren kein Beinbruch, wir waren jeweils ein jederzeit gleichwertiger Gegner, unsere Manko war hier die schlechte Chancenverwertung." Gegen Ammerthal will Schimmer mit seiner Elf auch gleich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden: "Wir waren bisher in jedem Spiel absolut konkurrenzfähig, warum sollten wir in den drei Spielen bis zur Winterpause nicht neun Punkte anpeilen? Der Glaube an die eigene Stärke ist nach wie vor ungetrübt."

Schimmer setzte sich dementsprechend jetzt auch hohe Ziele und erwartet bis zur Pause drei Siege von seinem Team. Der Anfang in eine sorgenfrei Winterpause soll nun bei den Oberfranken gegen die DJK aus Ammerthal gemacht werden.

Die Elf von Trainer Jürgen Press hat zuletzt eine beeindruckenden Serie hingelegt und ist seit dem 16. September nach der 1:3-Niederlage beim SV Eltersdorf unbesiegt. Nach dieser Pleite folgten drei Unentschieden und vier Siege am Stück, was den Sprung aus dem Tabellenkeller auf den achten Platz (28 Punkte) bedeutete. "Eine schöne Momentaufnahme mehr nicht. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich die 40 Punkte-Marke zu erreichen", sagte Jürgen Press und richtete den Fokus auf das schwere Auswärtsspiel in Bamberg.

"Uns erwartet eine ungemein schwere Aufgabe, weil der Gegner unter anderem sehr heimstark ist. Sie spielen und trainieren auf dem eigenen Gelände auf Kunstrasen, das erschwert die Sache zudem. Für uns ist es wichtig, dass wir uns so schnell wie möglich mit den Gegebenheiten anzufreunden. Wir müssen uns zudem erneut als Mannschaft präsentieren, wollen wieder selbstbewusst auftreten, um auch da zu bestehen um unsere Serie weiter auszubauen", sagte Press, der nach dem 3:0-Derbysieg gegen die SpVgg Weiden einen weiteren Fortschritt bei seinem Team sah. "Wir haben gegen Weiden mit viel Leidenschaft und Power die Zweikämpfe angenommen, auch die Umschaltbewegung war herausragend, daran müssen wir in Bamberg erneut anknüpfen, um was Zählbares mitzunehmen."

Im Hinspiel setzte sich Ammerthal nach zwei Standard-Toren von Dominik Mandula und Johannes Kohl am Ende gegen diesen robust auftretenden Gegner glücklich mit 2:1 durch. Natürlich will man versuchen diesen Erfolg zu wiederholen, allerdings wäre man grundsätzlich im Lager der DJK auch mit einer Punkteteilung in Oberfranken zufrieden.

Der Bus, zu dem noch Fans zusteigen können, fährt um 10.30 Uhr vom Sportheim ab.

Eine schöne Momentaufnahme, mehr nicht. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich die 40 Punkte-Marke zu erreichen.Jürgen Press, Trainer der DJK Ammerthal, über den aktuellen Tabellenstand


Warum sollten wir in den drei Spielen bis zur Winterpause nicht neun Punkte anpeilen?Gerd Schimmer, Trainer von Don Bosco Bamberg
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ammerthal (172)Fußball Bayernliga Nord (206)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.