Schöne Flecken im Landkreis Thema beim Gartenbauverein
Von Hundsboden bis zur Schwarznuss

Vermischtes
Ammerthal
30.03.2016
8
0

Vorsitzende Hildegard Kornalik freute sich über die rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Ammerthal. Dabei erinnerte sie an zahlreiche Aktivitäten in den zurückliegenden zwölf Monaten - von der Aktion "Übern Zaun gschaut" bis zur neu angebotenen Vogelwanderung. Jugendbeauftragter Martin Lehmeier hatte mit den Kommunionkindern wieder eine Blumenwiese angesät.

Einstimmig wurde eine Beitragserhöhung beschlossen. Die Jahresgebühr steigt damit auf 20 Euro (und pro Familienmitglied 3,50 Euro). Nach den einzelnen Berichten lud Gartenfachberater Arthur Wiesmet ein zum Heimaturlaub: Mit Bildern aus dem Landkreis von einst und jetzt brachte er viele ins Grübeln: Wo ist denn das aufgenommen worden?

Zu sehen waren Ausgrabungen beim Ammerthaler Straßenbau im Ortskern, Karten von der Landes-Defensionslinie und Aufnahmen von Heinzburg, Burg Ebermannsdorf, Schweppermannsburg. Dazu gesellten sich seltene Bäume wie die Schwarznuss, der Frauenschuh, blühende Obstwiesen oder die Orte Wurmrausch, Königstein, Hundsboden. Ziel des Fachberaters war es, mit seinem Vortrag den Heimatgedanken bewusster zu machen: Seine Zuhörer sollten wieder schätzen lernen, welche Naturschönheiten direkt vor ihren Haustüren liegen. Am Ende bekam jeder Teilnehmer einen Blumenstock und Hildegard Kornalik stellte das neue Programm vor.

Die nächsten Termine sind am Mittwoch, 20. April, ab 19 Uhr eine gemütliche Gartenrunde im Gasthaus Erras und eine Pflanzenbörse am Samstag, 7. Mai, ab 15 Uhr auf dem Dorfplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1572)Gartenbauverein Ammerthal (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.